2. März 2011, 12:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Licht und Schatten am deutschen Beteiligungsmarkt

Die Investitionen der Beteiligungsgesellschaften in Deutschland haben im vergangenen Jahr deutlich zugenommen. Anleger vertrauten der Branche allerdings so wenig neue Mittel an wie selten zuvor.

Licht-ins-dunkel-127x150 in Licht und Schatten am deutschen BeteiligungsmarktNachdem das Investitionsvolumen im Krisenjahr 2009 auf 2,78 Milliarden Euro gefallen war, investierten Private-Equity-Firmen im vergangenen Jahr 4,44 Milliarden Euro, wie aus der Branchenstatistik des Bundesverbands Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) hervorgeht.

Das ist zwar ein Anstieg um 59 Prozent. Gleichwohl bleibt der Markt von den Rekordergebnissen aus 2007 beziehungsweise 2008 noch weit entfernt.

Das Gros der Investitionen (2,53 Milliarden Euro) entfiel 2010 wie im Vorjahr auf Mehrheitsbeteiligungen (Buy-Outs). Nachdem 2009 fast ausschließlich kleine Buy-Outs verzeichnet wurden, gab es auch wieder mehr größere Transaktionen, die maßgeblich zu dem Investitionsplus beigetragen haben.

Gründe dafür sieht der BVK in der abnehmenden Zurückhaltung der Banken bei der Kreditvergabe. Zudem schließe sich Schere bei den Preisvorstellungen von Käufern und Verkäufern. Darüber hinaus hätten sich die Geschäftsperspektiven aufgrund der Konjunkturerholung deutlich verbessert.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr rund 1.300 zumeist kleine und mittlere Unternehmen hierzulande mit Beteiligungskapital finanziert.

Auch die mittelstandsorientierten Minderheitsbeteiligungen stiegen deutlich von 0,53 auf 1,26 Milliarden Euro. Auf unverändert niedrigem Niveau stagniert dagegen das Venture-Capital-Segment, wo die Investitionen bei 0,65 Milliarden Euro verharrten.

Beim Fundraising tat sich die Branche allerdings sehr schwer. Die neu eingeworbenen Mittel lagen mit 0,93 Milliarden Euro nochmals 13 Prozent unter dem bereits schwachen Vorjahresergebnis.

Zuletzt war das Fundraising deutscher Beteiligungsgesellschaften 1996 so niedrig wie in den letzten beiden Jahren. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

PKV: Diese Versicherer überzeugen noch Neukunden

Steigende Jahresentgeltgrenze, Wiedereinführung der Beitragsparität und Hamburger Modell – Die politisch gesteckten Rahmenbedingungen für das Neugeschäft der privaten Krankenvollversicherung waren auch 2018 alles andere als rosig. Doch trotz dieses schwierigen Marktumfelds konnte die Branche im vergangenen Jahr ihr Bruttowachstum in der Vollversicherung erstmals seit 2011 um 4.100 Personen auf 284.600 erhöhen, teilt Assekurata mit.

mehr ...

Immobilien

Baukindergeld: Für viele Käufer mit Kindern eine feste Größe

Fast ein Jahr nach der Einführung des Baukindergeldes gibt es viele Anträge: Doch wie nutzen es Eltern richtig? Experten raten, das Baukindergeld in Sondertilgungen zu investieren. Insbesondere die seit Mai geltende Fristverlängerung ermöglicht es nun, flexibler darüber nachzudenken.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Industrie geht auf dem Zahnfleisch

Spätestens seit der Gewinnwarnung von BASF in der vergangenen Woche dürfte klar sein: Dem verarbeitenden Gewerbe in Deutschland steht das Wasser bis zum Hals. Der Chemiekonzern hat das Handtuch in den Ring geschmissen und geht für 2019 nun von einem deutlichen Gewinnrückgang aus. Noch im Mai war man in Ludwigshafen von einem Gewinnzuwachs ausgegangen. Ein Kommentar von Felix Herrmann, Kapitalmarktstrategie bei BlackRock.

mehr ...

Berater

Blockchain: Den Anschluss verloren

Während der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr zeigte sich, dass Deutschland momentan im viel zitierten Lieblingssport nur noch zum unteren Durchschnitt gehört. Neue Ansätze sollen die entstandene Lücke zur Weltspitze wieder schließen. Ähnlich verhält es sich im Bereich Wirtschaft: Was beispielsweise das Thema Blockchain betrifft, gilt es für die Bundesrepublik noch einiges nachzuholen. Ein Kommentar von Matthias Strauch, Vorstand der Intervista AG.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...