10. November 2011, 12:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds: Platzierungsanstieg im dritten Quartal 2011 lässt hoffen

Das börsennotierte Emissionshaus Lloyd Fonds AG hat in den ersten neun Monaten 2011 lediglich 29,4 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 57,8 Millionen Euro) Eigenkapital platziert. Der Anteil von 14,8 Millionen Euro entfiel allerdings auf das dritte Quartal 2011.

Lloyd-Fonds-127x150 in Lloyd Fonds: Platzierungsanstieg im dritten Quartal 2011 lässt hoffen

Finanzvorstand Michael F. Seidel (li.) und Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG

Während der ersten neun Monate konnten die Hanseaten einen Anteil von 21,7 Millionen Euro Eigenkapital für neue Beteiligungsangebote einsammeln und 7,7 Millionen Euro für die Restrukturierung laufender Fonds einwerben. Im Vorjahreszeitraum lag der Sanierungsanteil noch bei 23,6 Millionen Euro. Die wiederkehrenden Erlöse, die sich im Wesentlichen aus Management- und Treuhandgebühren zusammensetzten gibt das Emissionshaus mit 7,7 Millionen Euro an.

Auf Neun-Monats-Sicht belaufen sich danach die Umsatzerlöse auf 10,5 Millionen Euro, wovon 4,5 Millionen im dritten Quartal generiert wurden. Zwischen Juli und September erwirtschaftete das Unternehmen einen positiven Konzerngewinn von 1,1 Millionen Euro, nimmt man die drei Quartale 2011 jedoch zusammen, errechnet sich ein negatives Ergebnis von knapp 3,5 Millionen Euro.

Für das Schlussquartal des laufenden Geschäftsjahres erwartet Unternehmensführung ein Platzierungsergebnis in ähnlicher Höhe. Aktuell hat der Initiator die beiden großvolumigen Fonds “Energie Europa” und” A380 Singapore Airlines”, den Immobilienfonds “Holland Utrecht” und dnach wie vor den Zweitmarktfonds “Best of Shipping III” im Angebot.

“Zweifelsohne wird das Jahr 2012 ein ganz entscheidendes Jahr für die gesamte Branche. Die Platzierungszahlen sind insgesamt schwach geblieben, allerdings ist es Lloyd Fonds gelungen, seinen Anteil am gesamten Platzierungsvolumen gegenüber dem zweiten Quartal aufgrund der attraktiven Produkte von einem allerdings niedrigen Niveau fast zu verdreifachen. Diese positive Entwicklung gibt uns die Gewissheit, dass wir auch bei Produkten und im Vertrieb den Turnaround geschafft haben. Die wiederkehrende Stärke im operativen Geschäft und die geplante Kapitalerhöhung sorgen dafür, dass wir für die vor uns liegende Konsolidierungsphase in unserer Branche bestens aufgestellt sind”, sagt der Vorstandsvorsitzende Dr. Torsten Teichert.

Seine Hoffnungen sind auf die außerordentliche Hauptversammlung gerichtet, die auf den 5. Dezember 2011 terminiert ist. Dann sollen die Aktionäre über eine Kapitalerhöhung von bis zu 15 Millionen Euro mit vollem Bezugsrecht abstimmen, die durch den Einstieg der US-amerikanischen Beteiligungsgesellschaft AMA Capital Partners LLC ermöglicht werden soll. Sie würde es Lloyd Fonds erlauben, den eingeleiteten Restrukturierungsprozess erfolgreich zu beenden, die gegenüber den Banken bestehenden Verbindlichkeiten zu tilgen und die angekündigte Enthaftung umzusetzen.

Anschließend strebe das Emissionshaus an, die während der dreijährigen Restrukturierungsphase verlorenen Marktanteile zurückzugewinnen und die Wettbewerbsposition auszubauen. Darüber hinaus solle “aus gestärkter Position die anstehende Konsolidierung des KG-Marktes insbesondere im Bereich der Treuhandgesellschaften und des Fondsmanagements aktiv mit gestaltet werden”, so die Mitteilung der Lloyd Fonds AG. (af)

Foto: Lloyd Fonds

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GLS lässt Daten künftig von Blau Direkt pflegen

Der Hamburger Gewerbeversicherungsmakler Gossler, Lübbers & Stahl (GLS) nutzt künftig Datenpflegedienste des Lübecker Maklerpools Blau Direkt.

mehr ...

Immobilien

Megatrend Smart Cities: Wie Anleger davon profitieren können

Unsere Städte befinden sich im Wandel. Der Megatrend der Zukunft, die Urbanisierung, hat schon längst eingesetzt. Das stellt uns vor immer mehr neue Herausforderungen, die einen Wandlungsprozess in Richtung intelligenter Städte (Smart Cities) anstoßen. Für Anleger bieten Smart Cities aber auch interessante Chancen – wenn sie auf Unternehmen setzen, die ihre Aktivitäten auf diese Wandlungsprozesse ausgerichtet haben. Die Fürpaß-Peter-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt drei neue Klima-ETFs

Der Vermögensverwalter Amundi hat sein Angebot nachhaltiger Investments mit der Lancierung drei neuer ETFs weiter ausgebaut, die die Paris-abgestimmten EU-Benchmarks (EU Paris-Aligned Benchmarks – PAB) abbilden. Die Benchmarks sollen helfen, das Ziel des Pariser Klimaabkommens – die Begrenzung der globalen Erwärmung auf 2°C gegenüber dem vorindustriellen Niveau – zu erreichen. Die ETFs werden zu sehr wettbewerbsfähigen laufenden Kosten ab 0,18 Prozent p.a. angeboten.

mehr ...

Berater

Hypoport legt im ersten Halbjahr kräftig zu

Der Finanzdienstleister Hypoport hat im ersten Halbjahr von einer hohen Nachfrage nach Krediten profitiert. So zog das Transaktionsvolumen auf der Plattform Europace, einem Kreditmarktplatz für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite, um 31 Prozent auf fast 42 Milliarden Euro an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Die Oktober-Welle abschwächen

Die Insolvenz-Zahlen für den April 2020 sagen nichts aus über die tatsächliche Zahlungsfähigkeit der Unternehmen in der Corona-Krise. Im Herbst steigt die Zahl der Insolvenzen voraussichtlich sprunghaft. Sicher kann der Staat nicht alle Firmen retten – und künstlich am Leben gehaltene Zombie-Firmen will niemand. Eine Insolvenzwelle würde aber auch den Bankensektor bedrohen. Anstelle von noch größeren Not-Krediten sollten die rückzahlbaren Liquiditätshilfen unter bestimmten Bedingungen in Zuschüsse umgewandelt werden.

mehr ...