Anzeige
4. Mai 2011, 18:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC und Döhle dürfen HCI-Aktien bündeln

Die Gesellschafter MPC Capital und Döhle haben einen Poolvertrag für ihre Aktien am Hamburger Emissionshaus HCI Capital geschlossen und halten damit gemeinsam 51,3 Prozent der Stimmrechte. Die Bafin hat die Unternehmen davon befreit, den übrigen Aktionären ein Pflichtangebot zu unterbreiten, um den Sanierungsplan für HCI nicht zu gefährden.

Fusion-127x150 in MPC und Döhle dürfen HCI-Aktien bündelnNach dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz muss bei Überschreiten der Schwelle von 30 Prozent, die als Kontrollmehrheit gewertet wird, ein Übernahmeangebot gemacht werden.

Dass die neuen Mehrheitseigner vom Pflichtangebot befreit wurden, begründet die Finanzaufsicht Bafin damit, dass bei HCI “bestandsgefährdende Risiken” drohten, wenn es nicht zur “Umsetzung des modifizierten Sanierungskonzeptes” käme. Teil dieses Konzepts ist die jüngst beschlossene Kapitalerhöhung um elf Millionen Euro, die maßgeblich von MPC und Döhle gestemmt werden muss, wenn die anderen Aktionäre nicht mitziehen.

Die Aufseher kamen zwar zu dem Schluss, dass sich das Risiko einer Zahlungsunfähigkeit bei der Ende 2009 zwischenzeitlich in akute Liquiditätsnöte geratenen HCI bisher nicht verwirklicht habe. Damit es so bleibe, müsse das Sanierungskonzept, so die Bafin, im Interesse aller Aktionäre wie geplant, also unter Mitwirkung von MPC und Döhle, umgesetzt werden. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Poolvertrag für ihre Aktien am Hamburger Emissionshaus HCI Capital geschlossen und halten […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Döhle, HCIMehrheit, übernehmen City BKK: Schließung nach Insolvenz […]

    Pingback von MPC und Döhle übernehmen HCI-Mehrheit | Mein besster Geldtipp — 4. Mai 2011 @ 19:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...