NGF-Fonds finanziert Hochschul-Erweiterungsbau

Ankündigungsgemäß hat das Münchener Emissionshaus Next Generation Funds (NGF) den Vertrieb des Projektentwicklungsfonds Immobilie Hochschule München gestartet.

Animation des geplanten Erweiterungsbaus
Animation des geplanten Erweiterungsbaus

Die Anleger investieren in einen Erweiterungsbau der Hochschule München, den Bilfinger & Berger Hochbau als Generalunternehmerin bis Februar 2012 fertigstellen soll. Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 46,6 Millionen Euro bei einem Eigenkapitalanteil von rund 24 Millionen Euro, den die Anleger ab 5.000 Euro beisteuern sollen. Im Gegenzug sollen sie jährliche Ausschüttungen von durchschnittlich fünf Prozent der Einlage erhalten. Bis zum kalkulierten Ende der Fondslaufzeit im Jahr 2023 prognostiziert der Initiator einen Gesamtmittelrückfluss von rund 169 Prozent vor Steuern.

Das Produkt wird exklusiv von der Unacum Vertriebs- und Servicemanagement vertrieben und über Banken- und Sparkassen angeboten. „Der Hochschulfonds ist der erste Fonds der NGF dem weitere Einmalprodukte für den Banken- und Sparkassenvertrieb folgen werden. Außerdem werden wir als zweite Produktlinie noch im zweiten Halbjahr einen Ansparfonds für den Vertrieb über die freien Finanzdienstleister auflegen“, kündigt Thomas Vogel, Geschäftsführer der NGF, an. Das Emissionshaus ist ein Tochterunternehmen der FIHM Fonds und Immobilien Holding München (FIHM). (af)

Animation: NGF

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.