15. Juni 2011, 16:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PCE: Fonds mit nur einem Containerschiff ausplatziert

Das Hamburger Emissionshaus Premium Capital (PCE) vermeldet die Platzierung seines Fonds MS PCE Madeira, der in nur ein 1.600-TEU-Containerschiff investiert. Die Hanseaten zählten zu den ersten, die nach der Krise wieder ein einzelnes Schiff zur Beteiligung anboten.

Pappert Online-127x150 in PCE: Fonds mit nur einem Containerschiff ausplatziert

Kai-Michael Pappert, PCE

Kurz vor Weihnachten hatten die Hanseaten den Vertrieb der Offerte mit einem Investitionsvolumen von rund 10,25 Millionen Euro gestartet , das zu 80 Prozent über Eigenkapital finanziert wurde.

Eigenen Angaben zufolge habe PCE das 17 Jahre alte Schiff rund 35 Prozent unter den Marktpreisen von 2007/2008 und rund 17,5 Prozent unter den langfristigen Durchschnittspreisen der zurückliegenden zehn Jahre erworben.

Bis September 2011 ist es an MSC Mediterranean Shipping Company, S.A., verchartert. Die Fondskonzeption unterstellt im Anschluss eine Tagesrate von 9.750 US-Dollar. „Wir gehen davon aus, dass sich der positive Trend am Charterratenmarkt für Containerschiffe weiter fortsetzen wird und dass die Fondsgesellschaft sehr gute Chancen hat, die prognostizierte Ratenhöhe zu übertreffen, denn der ConTex für die etwas größeren 1.700 TEU-Containerschiffe steht bereits jetzt schon bei über 12.000 US-Dollar pro Tag,“ so PCE-Geschäftsführer Kai-Michael Pappert.

Ein aktuelles Gutachten bescheinige dem Containerschiff einen aktuellen Marktwert von 12,2 Millionen US-Dollar. Für die Anleger des MS “PCE Madeira” bestünde daher bei diesem Fondsschiff bereits eine nicht unerhebliche stille Reserve. Auch der Schiffsbetrieb verlaufe zur vollsten Zufriedenheit von Reeder und Charterer, so das Emissionshaus. (af)

Foto: PCE

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Quo vadis, Digitalisierung? Neue Wege für die Assekuranz

Die digitale Transformation gewinnt an Fahrt. Und sie erzwingt Veränderungen. Die Versicherungsbranche geht 2020 mit rasantem Schritt in Richtung Serviced Cloud, Künstliche Intelligenz und Kundenzentrierung. Ein Kommentar von René Schoenauer, Director Product Marketing EMEA bei Guidewire Software.

mehr ...

Immobilien

Neues Maklerrecht macht Immobilienkauf günstiger

Nach dem Willen der Bundesregierung sollen künftig beim Kauf einer Wohnung oder eines Hauses die Provision für Immobilienmakler in ganz Deutschland zwischen Verkäufern und Käufern in der Regel hälftig geteilt werden. Engel & Völkers begrüßt den Gesetzentwurf, der am 27. Januar 2020 Gegenstand einer Sachverständigenanhörung des Rechtsausschusses im Deutschen Bundestag ist.

mehr ...

Investmentfonds

Kupfer und Kobalt mit Chancen

Experten gehen von einer anziehenden Kobalt-Nachfrage in 2020 aus. Beim Kupfer wird für Ende 2020 mit einer das Angebot übersteigenden Nachfrage gerechnet.

mehr ...

Berater

Balmont Capital: BaFin untersagt das öffentliche Angebot von “Duracell”-Aktien

Die Balmont Capital darf keine Aktien der Duracell Aktiengesellschaft zum Erwerb anbieten. Die Finanzaufsicht BaFin hat am 22. Januar 2020 das öffentliche Angebot von Aktien der Duracell Aktiengesellschaft wegen Verstoßes gegen Artikel 3 Absatz 1 der EU-Prospektverordnung untersagt.
mehr ...

Sachwertanlagen

TSO Europe verkauft Objekt aus Private-Placement-Vermögensanlage

Die TSO Europe Funds, Inc. gab auf der Gesellschafterversammlung am 17. Januar 2020 bekannt, dass die TSO RE Opportunity, LP (“RE Opp”) das Bürogebäude 2850 Premiere Parkway in Duluth, Georgia, veräußert hat. Die Rendite für die Anleger ist zweistellig.

mehr ...

Recht

Notfallvorsorge: Die 5 wichtigsten Vollmachten und Verfügungen

Jeder weiß, wie wichtig die Themen Notfallvorsorge und Vermögensnachfolge sind – zumindest in der Theorie. Schließlich dürfte jeder den Wunsch haben, dass für den Fall der Fälle die eigenen Interessen und die der engsten Vertrauten gewahrt bleiben. Die Realität sind indes sehr oft anders aus.

mehr ...