Anzeige
20. April 2011, 10:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ready for Investors boarding: HCI startet Vertrieb des Flughafenimmobilienfonds

Das Hamburger Emissionshaus HCI Capital schickt den bereits angekündigten Immobilienfonds „HCI Berlin Airport Center“ ins Rennen um die Gunst der Anleger. 29 Millionen Euro Eigenkapital wollen die Hanseaten einwerben und in einen im Bau befindlichen Bürokomplex am neuen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) zu investieren.

HCI Airport-127x150 in Ready for Investors boarding: HCI startet Vertrieb des Flughafenimmobilienfonds

Das künftige Fondsobjekt "Berlin Airport Center" nach der für Mai 2012 geplanten Fertigstellung.

Bis 2012 soll der Flughafen Berlin Brandenburg International zum drittgrößten Airport Deutschlands ausgebaut werden und jährlich bis zu 27 Millionen Passagiere abfertigen. Direkt am Terminal soll bis Mai 2012 das Fondsobjekt „HCI Berlin Airport Center“ errichtet werden und vollvermietet übergeben werden. Auf sechs Geschossen soll eine Bürofläche von rund 18.700 Quadratmetern entstehen.

Diese wird nach Angaben des Initiators unter anderem von den Fluggesellschaften Lufthansa, Air Berlin und Easy Jet, den Flughafendienstleistern Globe Ground und Acconia sowie dem Duty-Free-Shop-Betreiber Heinemann genutzt werden. Zudem hätten die AOK und Excellent Business Center bereits Flächen angemietet. Weitere Nachfrage bestünde auf Seiten von Reiseveranstaltern, Gepäckabfertigungsfirmen, Sicher- heitsdiensten oder Logistikunternehmen. „Immobilien direkt am Flughafen sind natürlich vor allem für Unternehmen interessant, die direkt mit dem Luftverkehr verbunden sind“, so Matthias Voss, Leiter des Immobilienbereichs der HCI Gruppe. „Aber auch andere global agierende Unternehmen schätzen die unmittelbare Nähe zum Flughafen. Wir beobachten ein sehr hohes Interesse potenzieller Mieter für unsere Immobilie, zumal wir mit unserer Lage eine klare Monopolstellung haben“, erklärt Voss.

Projektentwickler Fay erhält vertragsgemäß den vereinbarten Kaufpreis von rund 50 Millionen Euro erst bei Fertigstellung und Vollvermietung des Objekts.

Anleger können sich ab 10.000 Euro an dem Fonds beteiligen und sollen ab dem Jahr 2013 Ausschüttungen in Höhe von sechs Prozent der Einlage jährlich erhalten. Kommanditisten, die bis April 2012 beitreten, erhalten einen Frühzeichnerbonus. Einschließlich des prognostizierten Verkaufserlöses sollen die Anleger nach erfolgreicher Fondsliquidation rund 164,7 Prozent ihres eingezahlten Kapitals zurückerhalten. (af)

Animation: HCI Capital

1 Kommentar

  1. […] HCI-Airport-FondsImmobilien ZeitungHCI startet neuen Fonds "Berlin Airport Center"Haufe.decash-online.de -wallstreet-onlineAlle 17 […]

    Pingback von IMMOBILIENFONDS VON HCI Emissionshaus HCI Capital bietet neuen Immobilienfonds … – Finanzen magazin markt & meinungen | Chatten Brandenburg — 21. April 2011 @ 01:32

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa strukturiert Vorstand um – Dahmen geht

Die Axa gibt ihrem Konzern in Deutschland zum 1. Januar eine neue Struktur. Dazu wird der Versicherer die Vorstandsressorts bündeln, um damit gezielt für weiteres Kundenwachstum aufgestellt zu sein.

mehr ...

Immobilien

Gebrauchtimmobilie: Gekauft wie gesehen?

Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie sollte nicht gleich der erste Eindruck entscheiden. Wer genauer hinschaut, kann teure Überraschungen vermeiden. Ist der Vertrag erst unterschrieben, wird es schwierig, Baumängel geltend zu machen.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...