Anzeige
Anzeige
9. August 2011, 12:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF: Platzierungsanstieg im zweiten Quartal

Die im Branchenverband VGF organisierten Emissionshäuser haben von April bis Juni 2011 Eigenkapital von 1,06 Milliarden Euro bei privaten und institutionellen Anlegern platziert. Das sind immerhin 256,9 Millionen Euro mehr als im Auftaktquartal.

Romba-Eric2-124x150 in VGF: Platzierungsanstieg im zweiten Quartal

VGF-Geschäftsführer Eric Romba

Mit einem Anteil von 535,4 Millionen Euro am Gesamtaufkommen ist der Juni mit Abstand der platzierungsstärkste Monat der zweiten Berichtsperiode. Im April flossen den VGF-Mitgliedern 233,4 Millionen Euro zu und im Mai 291,3 Millionen. Zumindest die Trendkurve geht damit nach oben.

Dass die Branche nach wie vor mit schwacher Nachfrage kämpft, zeigt sich indes im Vorjahresvergleich. Gegenüber dem Ergebnis aus dem zweiten Quartal 2010 schrumpfte das Platzierungsniveau um elf Prozent.

Die gefragtesten Assets im zweiten Quartal 2011 waren deutsche Immobilien. Fonds mit diesem Investitionsschwerpunkt konnten ihr Platzierungsergebnis gegenüber dem Vorjahr um 46 Prozent steigern und steuerten mit 531 Millionen Euro den Löwenanteil zum Gesamtergebnis der Branche bei (siehe Tabelle unten).

Nach Einschätzung von Eric Romba, Geschäftsführer des Verbands Geschlossener Fonds (VGF), wird im weiteren Jahresverlauf die Entwicklung bei Energiefonds von besonderem Interesse sein. „Wir sind gespannt, wie sich die Atomwende der Bundesregierung auf das Produktangebot und die Nachfrage nach geschlossenen Fonds, die in die Gewinnung erneuerbarer Energien investieren, auswirken wird“, so Romba.

Zum ersten Mal seit dem Beginn der Erhebungen im ersten Quartal 2009 zeigten die Quartalszahlen wieder nennenswerte Platzierungen im Bereich Windenergie, bislang dominierte Solarenergie das Geschehen in der Assetklasse erneuerbare Energien.

Die 45 im VGF organisierten Anbieter präsentieren nach eigener Aussage mehr als 80 Prozent des deutschen Markts für geschlossene Fonds. (hb)

VGF-Platzierungszahlen-Q2-2011 in VGF: Platzierungsanstieg im zweiten Quartal

Foto: VGF

Tabelle: VGF

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

GDV-Statistik: Mehr Einbrüche im Winter

Die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche nimmt von Oktober bis März im Schnitt um 40 Prozent zu. Das zeigen die Statistiken des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Mit diesen Kosten müssen Wohnungseigentümer planen

Eigentümer einer Wohnung müssen keine Miete mehr zahlen, doch sollten sie neben den Kreditraten auch die Kosten für Instandhaltung und das Hausgeld einplanen. Baufi24 hat zusammengefasst, welche Kosten anfallen und was Wohnungsbesitzer beachten sollten.

mehr ...

Investmentfonds

“Kreditanalyse ist wichtiger denn je”

Seit der Finanzkrise ist fast ein Jahrzehnt vergangen, doch die Effekte an den Kreditmärkten sind weiterhin spürbar. Ein Gastbeitrag von Tatjana Greil-Castro von Muzinich & Co.

mehr ...

Berater

“Family Offices haben die Finanzkrise besser überstanden”

Das Bayerische Finanz Zentrum (BFZ) hat seit 2008 in insgesamt fünf Studien den Family-Office-Markt im deutschsprachigen Raum untersucht. BFZ-Präsident Professor Dr. Wolfgang Gerke hat mit Cash. über die Ergebnisse der Studienreihe und die letzte Erhebung gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity verkauft weiteres Objekt aus dem Fonds Nr. 6

Die Publity AG aus Leipzig hat für den geschlossenen Publikums-AIF „Publity Performance Fonds Nr. 6“  einen 3.000 Quadratmeter großen Bürokomplex in Unterschleißheim (Landkreis München) veräußert.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...