13. Mai 2011, 15:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF-Platzierungszahlen: Zuwachs statt Schrumpfung

Gleiches gilt für Eigenkapitalerhöhungen bestehender Fonds, die im ersten Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 41 Prozent auf 40 Millionen Euro zurückgegangen sind. Mit Recht zählt der Verband sie zur Management- und Vertriebsleistung und damit zum Platzierungsvolumen. Doch als Gradmesser für die Markterholung sowie das Vertrauen von Anlegern und Vertrieb in das Produkt taugt ausschließlich die Platzierung neuer Fonds bei Privatanlegern. Und dieses Volumen stieg sogar um 15 Prozent.

Selbst die Platzierung von Schiffsbeteiligungen hat auf dieser Basis, also ohne das Sanierungskapital, um immerhin 44 Prozent zugelegt. Auch wenn das Niveau des frischen Anlegergelds für neue Schiffsfonds mit insgesamt 43 Millionen Euro innerhalb von drei Monaten noch immer deprimierend ist: Der Trend ist positiv.

Keine Frage: Das Platzierungsvolumen ist insgesamt weiterhin unbefriedigend. Ein weiteres Abrutschen des Marktes, mit dem bereits einige Häuser ihre schwachen Quartalsergebnisse zu relativieren versuchen, ist in Wirklichkeit jedoch nicht zu verzeichnen.

Stefan Löwer ist Chefanalyst der G.U.B., Deutschlands ältester Ratingagentur für geschlossene Fonds, und begleitet den Themenbereich geschlossene Fonds in der gesamten Cash.-Unternehmensgruppe. Als Cash.-Redakteur und G.U.B.-Analyst  beobachtet Löwer die Branche und ihre Produkte insgesamt bereits seit mehr als 15 Jahren.

Weitere Kolumnen von Stefan Löwer:

Schrumpfkur durch Regulierung

Aufatmen mit Fragezeichen

Was will Wolfgang Schäuble wirklich?

Achten Sie auf die Feinheiten

Die Bafin stoppt die Rating-Manie

Regulierung: Hart für den Vertrieb, weich für Initiatoren

VSHV: Nachlässige Versicherer, Chance für Schäuble

Schäubles Sachverstand statt Aigners Vorurteile

Haftungsrisiken: Vorsicht ist die Mutter der Anlageberatung

Schiffsfinanzierung: Die See wird immer rauer

Nicht zu früh freuen

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. […] sorgen derzeit die Platzierungsergebnisse des ersten Quartals 2011, die der Branchenverband […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Schrumpfung, statt, VGFPlatzierungszahlen, Zuwachs Reclaim the sparkasse […]

    Pingback von VGF-Platzierungszahlen: Zuwachs statt Schrumpfung | Mein besster Geldtipp — 13. Mai 2011 @ 23:03

  2. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von VGF-Platzierungszahlen: Zuwachs statt Schrumpfung | xxl-ratgeber — 13. Mai 2011 @ 17:33

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...