Anzeige
21. November 2011, 18:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF Summit 2012 in Frankfurt markiert Jahresauftakt der Beteiligungsbranche

Am 7. und 8. Februar 2012 trifft sich die Branche der geschlossenen Fonds zum dritten Mal anlässlich des VGF Summit, um im Rahmen von Panels zu diskutieren, sich auf Fachvorträgen sowie an den Ständen der Aussteller zu informieren und um zu netzwerken.

VGF Summit Veranstaltungsort Frankfurt am Main

Folgerichtig lautet das Motto der Veranstaltung im Congress Center in Frankfurt am Main „VGF Summit.Get together“. Dies spiegelt zudem den Gedanken wider, ein Treffen der gesamten Beteiligungsbranche darzustellen und angesichts der aktuell wie in Zukunft herausfordernden Rahmenbedingungen als solche zusammenzustehen.

Bereits im vergangenen Jahr bot der Summit den rund 1.200 Teilnehmern an beiden Veranstaltungstagen ein kombiniertes Programm aus Fachkongress und Fachmesse mit 19 Panels, 70 Vorträgen und 44 Ausstellern. Die Summit-Night in der „Kameha-Suite“ diente darüber hinaus dem Networking-Gedanken und rundete das Programm ab. Im kommenden Jahr bleibt dieses grundsätzliche Summit-Konzept erhalten.

In Nuancen soll es allerdings optimiert werden. So wird es nach Angaben des Branchenverbands kürzere und weniger parallel laufende Panels geben, um den Summit-Besuchern die Möglichkeit zu geben, sich thematisch möglichst breit zu infomieren. Einen inhaltlichen Schwerpunkt wird der Themenbereich erneuerbare Energien bilden. Aber auch der vertriebliche Aspekt soll laut VGF nicht zu kurz kommen. Neben dem Know-how über die Rahmenbedingungen sollen erstmals auch Beratungstechniken vermittelt werden. Mit dem Stand der Organisation zeigt sich der Veranstalter zufrieden. 17 Panels seien inhaltlich bereits vergeben und auch bei potenziellen Ausstellern stoße man auf gute Resonanz.

Mehr Informationen zu Ausstellern, Sponsoren, Partnern, Anreise, Übernachtung und Eintrittskarten finden sich auf der Webseite zum VGF Summit 2012.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...