9. Mai 2011, 16:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VGF vermeldet verhaltenen Platzierungsauftakt 2011

Die im VGF organisierten Emissionshäuser haben im ersten Quartal 2011 mit 803,2 Millionen Euro rund acht Prozent weniger Anlegerkapital eingeworben als im Vorjahreszeitraum. Im Vergleich zum letzten Quartal des Jahres 2010 sank das Platzierungsvolumen gar um 25 Prozent.

Rombaquer in VGF vermeldet verhaltenen Platzierungsauftakt 2011

VGF-Sprecher und Geschäftsführer Eric Romba

Das geht aus der aktuellen Platzierungsstatistik hervor, die der Berliner VGF Verband Geschlossene Fonds quartalsweise veröffentlicht.

Die platzierungsstärkste Anlageklasse bleiben wie in der zweiten Jahreshälfte 2010 die Deutschland-Immobilienfonds: Zwischen Anfang Januar und Ende März 2011 sammelten die Emissionshäuser in diesem Segment 248,3 Millionen Euro ein. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das allerdings einem Rückgang um 24 Prozent beziehungsweise einem Minus von sechs Prozent im Vergleich zum letzten Quartal 2010. Der Initiatorenverband VGF führt das Ergebnis auf das zahlenmäßig kleine Angebot an diesen Fonds zurück. Dies sei wiederum der Tatsache geschuldet, dass es derzeit schwierig sei, geeignete Fondsobjekte zu einem adäquaten Preis zu erwerben.

Für ihre Beteiligungsangebote an Auslandsimmobilien konnten die VGF-Initiatoren im ersten Quartal 2011 knapp 196,9 Millionen Euro einwerben, rund neun Prozent weniger als in den ersten drei Monaten des Jahres 2010.

Das mit Schiffsbeteiligungen platzierte Eigenkapitalvolumen ging im Vergleich zum Vorquartal um gut die Hälfte auf 82,9 Millionen Euro zurück. Knapp die Hälfte davon entfiel auf Kapitalerhöhungen, die meist zur Sanierung bestehender Fondsgesellschaften genutzt werden. Ihr Anteil sank um ein Drittel im Vergleich zum Schlussquartal 2010.

Die Energiefonds der VGF-Initiatoren hatten ebenfalls mit einer ausgeprägten Anlegerzurückhaltung zu kämpfen: Im Vergleich zum Schlussquartal 2010 wurden hier mit 58,4 Millionen Euro rund 78 Prozent weniger Mittel platziert. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht das einem Rückgang des eingeworbenen Kapitals um rund 24 Prozent. Nach Einschätzung des VGF warten in diesem Marktsegment auch die Initiatoren derzeit ab, wie sich die Diskussion um die Energiewende und die daraus folgenden Änderungen im Bereich der Förderung erneuerbarer Energien weiterentwickeln.

Seite 2: Manche Fondsbranchen konnten auf Jahressicht auch zulegen

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. […] Quartal 2011 mit 803,2 Millionen Euro rund acht Prozent weniger Anlegerkapital eingeworben […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein 2011, Platzierungsauftakt, verhaltenen, vermeldet Hypoport meldet Wachstum […]

    Pingback von VGF vermeldet verhaltenen Platzierungsauftakt 2011 | Mein besster Geldtipp — 10. Mai 2011 @ 05:06

  2. […] View full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von VGF vermeldet verhaltenen Platzierungsauftakt 2011 | xxl-ratgeber — 9. Mai 2011 @ 17:50

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Kfz-Versicherung: Die fairsten Anbieter aus Kundensicht

Für kaum etwas zahlen die Deutschen regelmäßig mehr Geld als für das Autofahren – und ohne guten Versicherungsschutz wird es umso teurer. Doch welche Kfz-Versicherer behandeln ihre Kunden am fairsten?

mehr ...

Immobilien

Kein Frühlingserwachen bei den Wohnimmobilienpreisen

Bereits den dritten Monat in Folge haben sich die Preise für private Wohnimmobilien im bundesdeutschen Durchschnitt laut der aktuellen Auswertung des Europace-Hauspreis-Index EPX für Februar 2019 praktisch nicht verändert. Ist das der Anfang vom Ende steigender Immobilienpreise oder nur eine vergleichsweise lange “Winterstarre”?

mehr ...

Investmentfonds

Kaufen auf Pump legt deutlich zu

Möbel, Küchen, Unterhaltungselektronik – die Verbraucher wollen Produkte aus diesen Segmenten künftig eher in Raten bezahlen als bisher.

mehr ...

Berater

Schwere Zeiten für Social Media?

Für die einen ist es eine wichtige Quelle, um mit Kunden und Fans in Kontakt zu bleiben, für die anderen ist es eher ein kaum zu beherrschendes Medium – Social Media. Neueste Zahlen zeigen eine Veränderung, die so kaum jemand erwartet hätte.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bringt weiteren Pflegeheim- und Kita-Fonds

Die INP-Gruppe aus Hamburg, hat mit dem Vertrieb eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger begonnen. Fondsobjekte sind Immobilien für alt und jung.

mehr ...

Recht

“Kommt der Brexit, sollte Deutschland aus dem Euro austreten”

Der Brexit ist bedauerlich – aber nicht für die Briten. In einigen Jahren werden sie froh über den EU-Austritt sein. Doch in der aktuellen Diskussion werden ganz andere Probleme übersehen. Denn gerade für deutsche Sparer sind die Auswirkungen verheerend, meint Dr. Holger Schmitz, Schmitz & Partner AG.

mehr ...