Anzeige
14. Juli 2011, 09:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

WM bringt Kombi aus Beteiligung an erneuerbaren Energien und Fondspolice

Die WM Maierhofer AG (WM AG) aus Wien, ein Beratungshaus für alternative Investments mit Fokus auf geschlossene Fonds, hat in Deutschland und Österreich den Vertrieb einer neue Beteiligungsmöglichkeit gestartet, die auf Sachwerten im Bereich neue Energien in Kombination mit einer Fondspolice fußt. Das Produkt wurde gemeinsam mit der Liechtensteiner Versicherung Plenum Life konzipiert.

Die fondsgebundene Lebensversicherung ermöglicht es Anlegern über den “WM – Neue Energien Sachwert Fund”, in ausgewählte unternehmerische Beteiligungen am Markt der erneuerbaren Energien zu investieren. Das Basis-Investment erfolgt über einen Investmentfonds in unternehmerische Beteiligungen aus dem Bereich erneuerbare Energien. “Diese Kapitalanlage greift das weltweit notwendige Umdenken in der Energieversorgung auf. Anleger können aufgrund der neuartigen Konzeption als Lebensversicherung attraktive steuerfreie Erträge, erzielen und können dabei ihre Angehörigen mit absichern”, erklärt WM AG-Vorstand Peter Maierhofer.

Als verbindliche Zielvorgabe der EU müssen alle Mitgliedsstaaten die Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020 um mindestens 20 Prozent gegenüber dem Stand von 1990 senken. Aus diesem Grund ist geplant, dass bis zu 20 Prozent der benötigten Energie aus sauberen und regenerativen Quellen stammen soll. Als Folge werden landesspezifische Förderprogramme initiiert. “Insgesamt werden diese Entwicklungen einen erheblichen Anstieg bei Investitionen in neue Energien zur Folge haben. Staaten wie Deutschland und Italien beziehen etwa erst rund zehn Prozent ihres Energieverbrauches aus erneuerbaren Energien”, erläutert Maierhofer das Umfeld für die Produktneuheit.

Nach Angaben der WM AG würden Nord- und Mitteleuropa tendenziell von Wind- und Wasserkraft dominiert. Deutschland sei im Hinblick auf die “sauberen Energien” jedoch vielseitiger: Wind- und wasserreiche Küsten, sonnige Regionen im Süden und Osten, dazu eine starke Agrarwirtschaft, die auch die Bioenergie begünstigt. Der sonnenverwöhnte Süden sei optimal für Solarenergiegewinnung geeignet. “Aus diesem Grund haben wir den Fonds flexibel gestaltet: Heute Deutschland, morgen Italien, jetzt Solaranlagen, später Windenergie: Die Investments werden genau zu den Zeitpunkten getätigt, wenn sich attraktive Marktchancen eröffnen”, so Maierhofer. Und weiter: “So streut der Fonds das Risiko und kann flexibel auf Marktgegebenheiten reagieren. Dabei konzentriert er sich ausschließlich auf geprüfte Beteiligungen seriöser Emittenten. Das Produkt bietet somit einen gut kalkulierbaren Cash-flow.”

Dies Mindestanlage beträgt 2.500 Euro, die prognostizierte Rendite circa sieben Prozent pro Jahr, wobei nach Angaben der WM AG die Endabschichtung steuerfrei bei einer Laufzeit von mindestens 15 Jahren in Österreich und zwölf Jahren für Deutschland erfolgt. (te)

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 14. Jul, 2011 0 Comments Die WM Maierhofer AG (WM AG) aus Wien, ein Beratungshaus für alternative Investments mit Fokus auf geschlossene Fonds, hat in […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von WM bringt Kombi aus Beteiligung an erneuerbaren Energien und Fondspolice | Mein besster Geldtipp — 14. Juli 2011 @ 10:04

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allen für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnpreise entkoppeln sich von Einkommen

Die Immobilienpreise sind in urbanen und ländlichen Gebieten weiter gestiegen. In den Metropolen überholt das Preiswachstum inzwischen die Entwicklung der Einkommen. Der BVR stellt drei Forderungen an die Politik, um die Entwicklung zu verlangsamen.

mehr ...

Investmentfonds

Viel Rückenwind für Schwellenländer

Während die globale Konjunktur nur langsam vorankommt, lassen zahlreiche Schwellenländer die Industriestaaten hinter sich. Im Durchschnitt erwarten Karen Watkin und Morgan Harting, beide Multi-Asset Portfolio Manager bei AllianceBernstein, für die Schwellenländer 2017 ein Wachstum von 4,1 Prozent, für die Industrieländer hingegen nur knapp über zwei Prozent. Doch das ist nicht der einzige Faktor, der für Anlagen in den Emerging Markets (EM) spricht.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...