Zweitmarkt: Handel mit Immobilienfonds legt leicht zu

Der Zweitmarkt für geschlossene Fonds war im November von den anhaltenden Unsicherheiten an den Finanzmärkten geprägt.

Björn Meschkat
Björn Meschkat

Der von der Deutschen Zweitmarkt AG veröffentlichte Deutsche Zweitmarktindex für Schiffsfonds verzeichnete ein Minus von zwölf Punkten, während Immobilienbeteiligungen ihr Kursniveau halten konnten. Die Stabilität sei besonders auf das Interesse der Anleger an deutschen Immobilien zurückzuführen, so Björn Meschkat, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG.

Bei Schiffsbeteiligungen wurden 148 Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von vier Millionen Euro gemeldet. Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen blieb mit 49,15 Prozent auf dem Niveau des Vormonats mit 49,20 Prozent. Zum Vergleich: Im November 2010 hatte der durchschnittliche Kurs bei Schiffen 75,04 Prozent betragen. Im Segment der Immobilienbeteiligungen gab es 223 Handelsabschlüsse von insgesamt zehn Millionen Euro. Das Kursniveau lag im Schnitt dort bei 61,72 Prozent, ein Plus von 1,92 Prozentpunkten gegenüber Oktober 2011. Im November 2010 hatte das Niveau noch 8,25 Prozentpunkte höher gelegen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.