22. Februar 2012, 14:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aquila Capital lanciert neuen Solarfonds

Auf knapp 52 Millionen Euro beläuft sich das Investitionsvolumen der neuen Fotovoltaikofferte Solar INVEST VI des Hamburger Emissionshauses Aquila Capital, der in den Solarpark “Ammerland” mit einer Nennleistung von 21 Megawattpeak (MWp) investiert.

Online-axel-stiehler-127x150 in Aquila Capital lanciert neuen Solarfonds

Axel Stiehler, Aquila Capital

Der sechste Solarfonds für Privatanleger der Hanseaten investiert in den größten Solarpark Niedersachsens „Ammerland“, der auf dem Gelände eines ehemaligen Militärflughafens in der Nähe von Oldenburg auf einer Fläche von 57 Hektar errichtet wurde. Damit kann die Anlage in den kommenden 20 Jahren die staatlich garantierte Einspeisevergütung von 22 Cent je Kilowattstunde vereinnahmen. Dieser Fördersatz beruht auf dem Einspeisetarif für Konversionsflächen aus dem Jahr 2011 und liegt knapp fünf Prozent über den Vergütungssätzen für Freiflächenanlagen auf sonstigen Flächen.

Die Errichtung des Parks erfolgte durch die Fotovoltaik-Spezialisten von GP Joule, die auch Betriebsführung und Wartung des Parks übernehmen.

„Durch den Abbau staatlicher Subventionen gibt es immer weniger attraktive Zielinvestments im Solarbereich. Deshalb ist es ein umso größerer Erfolg für unser Team, dass wir unseren Investoren ein so profitables Investment bieten können“ sagt Axel Stiehler, Geschäftsführer der Aquila Capital Advisors GmbH.

Anleger können sich ab einer Summe von 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen und sollen über die angedachte Fondslaufzeit von 20 Jahren einen Gesamtmittelrückfluss von 248 Prozent der Einlage vor Steuern vereinnahmen können. Die Laufzeit des Beteiligungsangebots kann bei einem entsprechenden Beschluss der Kommanditisten und der Zustimmung von GP Joule halbiert werden. (af)

Foto: Aquila Capital

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...