Anzeige
13. Februar 2012, 11:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsbörse Deutschland meldet stabilen Jahresauftakt am Zweitmarkt

Am Zweitmarkt der Hamburger Fondsbörse Deutschland wechselten im Januar 2012 Anteile mit einem Gesamtvolumen von rund 10,6 Millionen Euro den Besitzer. Die Anzahl der Vermittlungen lag mit 305 Transaktionen auf Vorjahresniveau.

Gadeberg1 in Fondsbörse Deutschland meldet stabilen Jahresauftakt am Zweitmarkt

Alex Gadeberg

Am Zweitmarkt entfielen rund 7,1 Millionen Euro auf Anteile an Immobilien, rund eine Million Euro auf Schiffsbeteiligungen und etwa 2,5 Millionen Euro auf sonstige Fonds. „Der Großteil des Umsatzes entfiel auch im Januar auf Immobilienfonds. Allein in diesem Segment haben 251 Anteile erfolgreich den Besitzer gewechselt“, so ein zufriedener Alex Gadeberg, Vorstand der Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG. Der höchste Handelskurs wurde ebenfalls im Immobiliensegment erzielt: Ein Anteil am DG Anlage Einkaufs-Center-Fonds wechselte zu 260 Prozent der Nominale den Besitzer.

„Besonders erfreulich ist die Entwicklung im Segment der sonstigen Fonds. Dazu gehören unter anderem Private Equity, erneuerbare Energien, Flugzeugfonds und Lebensversicherungsfonds. Diese gewinnen sowohl bei privaten als auch institutionellen Investoren zunehmend an Bedeutung“, sagt Gadeberg. Den höchsten Kurs mit 92,5 Prozent der Nominale erzielte dabei ein Anteil am ÖkoRenta Neue Energien II. Auf Platz zwei landeten gleich zwei Fonds: Der Nachhaltigkeits-Fonds 02 aus dem Hause White Owl und der DS-Fonds Nr. 136 Flugzeugfonds XI aus dem Hause Dr. Peters konnten zu 90 Prozent vermittelt werden. Den dritten Platz erzielte ebenfalls ein Dr. Peters Fonds: Der DS-Fonds Nr. 131 Flugzeugportfolio A380 mit 82 Prozent. „Allein die drei besten Fonds im vergangenen Monat zeigen die Vielfältigkeit in diesem Segment. Und auch der Umsatz in diesem Bereich ist weiter steigend.“ Im Jahr 2011 stieg der Anteil am Gesamtumsatz auf 14 Prozent; im Januar des laufenden Jahres sowie auch in der aktuellen Woche lag der Anteil bei 24 Prozent am Gesamtumsatz.

Der von den Hanseaten veröffentlichte SFI TKL.SHIP FUND INDEX ist im Vergleich zum Dezember 2011 um weitere 2,55 Prozent gefallen. Im Gegensatz zu den Vormonaten sind Tanker mit 5,54 Prozent am deutlichsten gefallen, gefolgt von Bulkern, die um 4,29 Prozent zurückgegangen sind. Containerschiffe konnten demgegenüber um 1,87 Prozent leicht zulegen. „Die Tendenz der Charterrate ist im Containermarkt wieder fallend, so dass in den seltensten Fällen die Schiffsbetriebskosten gedeckt werden. Demzufolge steigt auch die Anzahl der aufliegenden Schiffe, welche aktuell mit knapp 275 beziffert wird“, erläutert Gadeberg. (af)

Foto: Cash.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...