Hannover Leasing kauft Bürogebäude in Rotterdam

Hannover Leasing hat für 34 Millionen Euro die künftige Fondsimmobilie „Vancouver“ in Rotterdam erworben. Das Büroobjekt wurde im Jahr 2010 fertig gestellt und ist bis September 2026 an das kommunale Verkehrsunternehmen Rotterdamse Elektrische Tram (RET) vermietet.

Die Class-A-Immobilie "Vancouver" in Rotterdam
Die Class-A-Immobilie "Vancouver" in Rotterdam

Das Gebäude umfasst neun oberirdische Stockwerke sowie zwei Untergeschosse mit einer Mietfläche von insgesamt 10.315 Quadratmetern sowie 97 Tiefgaragen-Stellplätzen. Wie das Emissionshaus weiter mitteilt, sei der Büroturm „Vancouver“ mit der dritthöchsten Energie-Effizienzklasse A bewertet worden.

Das Objekt „Vancouver“ gehört zum „Kop van Zuid“, einem seit Anfang der 90er Jahre entwickelten neuen Stadtquartier auf einer gleichnamigen Halbinsel in der Maas. Die Metrostation „Wilhelminaplein“ sowie die Trambahnhaltestelle liegen vierzig Meter entfernt.

Das Stadtzentrum erreicht man über zwei Metrostationen, bis zum Hauptbahnhof „Centraal“ sind es vier Stationen.

96,2 Prozent der Mietflächen sind bis September 2026 an die Rotterdamse Elektrische Tram vermietet, die ihre Verwaltungszentrale mit 550 der insgesamt 2.670 Mitarbeiter dort eingerichtet hat. RET ist die Betreibergesellschaft des öffentlichen Nahverkehrs in Rotterdam und eine hundertprozentige Gesellschaft der Gemeinde Rotterdam. Der Mietvertrag läuft über 15 Jahre. Ein ordentliches Kündigungsrecht existiert während dieser Zeit nicht. Nach Ablauf der Grundmietzeit verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere fünf Jahre, sofern RET nicht zwölf Monate vor Ablauf des Erstvertrags kündigt. (af)

Foto: Hannover Leasing

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.