Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2012, 11:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HIH setzt Privatkundengeschäft bis zum Regulierungsstichtag aus

Die HIH Hamburgische Immobilien Handlung, Emissionshaus im Verbund der Warburg-Gruppe, will das Privatkundengeschäft vorübergehend aussetzen. Wenn die künftigen Rahmenbedingungen nach dem Regulierungsstichtag 22. Juli 2013 klar sind, sollen erneut Publikumsfonds aufgelegt werden. 

HIH-127x150 in HIH setzt Privatkundengeschäft bis zum Regulierungsstichtag aus

Torsten Doyen, HIH Vertriebs GmbH

Erst vor gut zwei Wochen hatte mit Nordcapital ein Emissionshaus von Marktbedeutung aufgrund der aktuell schwachen Platzierungsdynamik, krisenbehafteter Schifffahrtsmärkte und der anstehenden Regulierung bis auf weiteres seinen Rückzug aus dem Retailgeschäft angekündigt. Davon sei man bei dem Hamburger Spezialisten für Immobilienfonds weit entfernt, wie Torsten Doyen, Geschäftsführer HIH Vertriebs GmbH im Gespräch mit Cash.Online deutlich macht.

Von der im Mai gegenüber Cash. angekündigten Maßgabe dem Retailmarkt treu zu bleiben, weiche man keinesfalls ab: “Wir werden das Retailgeschäft definitiv nicht einstellen und bauen hier auch keine Kapazitäten ab”, gibt er Entwarnung. “Der Geschäftszweig ist und bleibt eine wichtige Säule des Geschäftsmodells der HIH. Nach dem 22. Juli, wenn klar ist wie das KAGB aussieht, werden wir wieder Publikumsfonds auflegen”, so Doyen weiter.

Zunächst war geplant, dem Wien-Fonds ein weiteres Publikumsprodukt folgen zu lassen. “Es haben sich jedoch bisher keine geeigneten Core-Objekte mit den entsprechenden Parametern gefunden”, berichtet Doyen.

Die Zeit bis dahin wolle man nutzen, um sich auf die neuen Anforderungen, die sich aus der Umsetzung der AIFM-Richtlinie im Kapitalanlagegesetzbuch ergeben, vorzubereiten. Grundsätzlich sieht sich die HIH mit Blick auf die künftigen Rahmenbedingungen gut positioniert. “Wir sind ja traditionell in der Investmentwelt zu Hause. Mit den Erfahrungen und dem weiteren Unternehmen im Warburg-Verbund, wie beispielsweise der Service-KAG Intreal, sind wir auch in Zeiten strengerer Regulierung bestens aufgestellt.”

Der Intreal, einer Tochter der Warburg-Henderson-KAG, soll künftig eine wichtige Rolle zukommen: “Wir werden zukünftig mit der Plattform enger zusammenarbeiten und deren Dienstleistung als Service-AIFM nutzen. Sicherlich wird dieses Angebot auch Dritten zugänglich sein.“

Mit Blick auf die bereits vollzogene Regulierung im Banken-, respektive anstehende Regulierung im freien Vertrieb, gibt sich Doyen zuversichtlich: “Ich habe den Eindruck, dass der freie Vertrieb gezielter aber auch entspannter mit dem Thema Regulierung umgeht, als der Bankenvertrieb.” (te)

Foto: HIH

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...