ILG erwirbt im Bau befindliches Einkaufszentrum im Taunus

Das Münchener Emissionshaus von Einzelhandelsimmobilienfonds ILG hat das Projekt Taunus Carré in Friedrichsdorf erworben. Das Fachmarktzentrum soll Ende März 2013 eröffnen und das Investitionsobjekt des ILG Fonds Nr. 38 werden, der Mitte Juni 2012 auf den Markt kommt.

Uwe Hauch, ILG
Uwe Hauch, ILG

Das Taunus Carré wird bereits auf einem Grundstück von rund 24.000 Quadratmetern in der Stadt Friedrichsdorf im Hochtaunuskreis von Ten Brinke Projektentwicklung errichtet und soll eine Gesamtfläche von etwa 35.000 Quadratmeter aufweisen. Die zu vermietende Handelsfläche von 15.400 Quadratmetern teilen sich unter anderem Lebensmittelhändler Rewe, der Elektrofachmarkt Expert, die Modelabels Esprit, S. Oliver und Gerry Weber sowie der Drogerist Müller.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des ILG Fonds Nr. 38 soll mehr als 40 Millionen Euro betragen. Nach ILG-Angaben wird die Fondsgesellschaft das Einkaufszentrum im Zuge eines Share-Deals erwerben, bei dem Nutzen und Lasten des Objektes am 31.03.2013 auf die Fondsgesellschaft übergehen. Die Ankaufs- und Langfristfinanzierung habe die DG Hyp in einem Konsortium mit der Münchner Bank eG übernommen.

„Unser neues Fondsobjekt, das Taunus Carré in Friedrichsdorf, wird aufgrund seiner einmaligen Lage, seiner Größe und seinem Mietermix dauerhaft erfolgreich sein. Davon sind wir überzeugt“, sagt Uwe Hauch, geschäftsführender Gesellschafter des Emissionshauses ILG Fonds GmbH. (af)

Foto: ILG Fonds

Lesen Sie mehr Nachrichten zum Thema Emissionshaus.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.