18. März 2012, 08:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JDC-Expertenkongress: Optimismus zurück

Unter dem Motto “Herausforderungen annehmen und machen, was wirklich funktioniert” trafen sich am 14. und 15. März auf Einladung des Pools Jung, DMS & Cie. rund 200 auf Beteiligungen spezialisierte Makler zum “Expertenkongress 2012”. Fazit der Veranstaltung: nach schwierigem Vorjahr scheint nun der Optimismus zurück.

Helmut Schulz-Jodexnis, Prokurist und Leiter Produktbereich Beteiligungen beim Maklerpool Jung, DMS & Cie.Im Würzburger Maritim-Hotel bot sich den Maklern eine Ausstellung mit 32 Emittenten von Beteiligungen sowie ein Votragsprogramm mit 18 Präsentationen von Emissisonshäusern geschlossener Fonds. Inhaltliche Highlights lieferten daneben die Vorträge “Krise und Konjunktur – Marktausblick 2012” des Chefvolkswirts der Bremer Landesbank  Folker Hellmeyer sowie “Welche konkreten Anforderungen stellt die neue Regulierung und wer ist ein ‘alter Hase’?” und “Was tun, wenn der Kunde mit seinem Anwalt klagt?” von dem Rechtsanwalt und Votum-Verbands-Geschäftsführer Martin Klein . Insbesondere Hellmeyer zeichnete dabei ein erfrischend positives Szenario der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Abendveranstaltung am ersten Kongresstag umfasste ein “Criminal Dinner” sowie die Auszeichnung besonders erfolgreicher Makler.

Helmut Schulz-Jodexnis, Prokurist und Leiter Produktbereich Beteiligungen bei Jung, DMS & Cie. (JDC), lieferte am Kongresstag zudem einen detaillierten Blick auf die 2011er Zahlen des Pools im Beteiligungsbereich. So habe man sich mit einem Zuwachs von knapp neun Prozent von der Stagnation im gesamten Platzierungsmarkt des vergangenen Jahres absetzten können. Weitere Unterschiede: Schiffsbeteiligungen beispielsweise machten im Gegensatz zur Entwicklung im Gesamtmarkt bei JDC 2011 noch einen Anteil von fast 30 Prozent am vermittelten Gesamtportfolio aus (Immobilienfonds im In- und Ausland lagen auf der Top-Position mit rund 32 Prozent). Eine andere Besonderheit: die Immobilie im Einzeleigentum konnte im Zuge einer mit Fellowhome im vergangenen Jahr erstmals eingegangenen Kooperation deutlich zulegen und verbuchte einen Portfolioanteil von acht Prozent. Eine wesentliche Rolle spielte mit über 20 Prozent zudem das Thema Container. Verstärkt nachgefragt seien laut Schulz-Jodexnis Konzepte mit kürzeren Laufzeiten gewesen. 2012 sei für den Beteiligungsbereich bei JDC gut angelaufen. Im ersten Quartal zeichne sich eine Verdopplung des vermittelten Volumens im zweistelligen Millionenbereich gegenüber dem Vorjahreszeitraum ab.

Seite 2: Das Fazit des Veranstalters

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik

Die bevorstehende Hurrikansaison im Nordatlantik wird in diesem Jahr nach Einschätzung von Geowissenschaftlern vermutlich heftiger als üblich ausfallen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wären schwere Sturmtreffer auf Land besonders problematisch, warnte der weltgrößte Rückversicherer Munich Re am Freitag.

mehr ...

Immobilien

Nach Neuregelung der Maklercourtage: Forderung nach Sachkundeprüfung für Makler

Durch die Neuregelung der Maklerprovision ist eine Steigerung der Qualität und Professionalisierung der Maklerbranche zu erwarten. Dazu gehört nach Meinung von Re/Max Germany auch ein Examen noch Meisterbrief die für den Maklerberuf bislang nicht nötig seien.

mehr ...

Investmentfonds

Wie wahrscheinlich sind negative Zinssätze?

Negative Zinssätze sind wieder in den Schlagzeilen. Die Märkte haben begonnen, die Chance einzupreisen, dass sowohl die US-Notenbank als auch die Bank of England gezwungen sein werden, die Zinsen zu senken und die Nullgrenze zu durchbrechen, um ihre Wirtschaft zu stützen und den wachsenden disinflationären Druck auszugleichen. Aber wie wahrscheinlich ist dies und warum wird jetzt darüber gesprochen? Ein Kommentar von Colin Finlayson, Co-Manager des Kames Strategic Global Bond Fund

mehr ...

Berater

Corona: KI als Sofortsicherheit für Soforthilfe

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sorgen dafür, dass die digitale Transformation an Fahrt aufnimmt. Daraus ergeben sich aber auch neuartige Problemstellungen. Die Betrugsversuche bei den online zu beantragenden Corona-Hilfen zeigen in beispielhafter Weise, welche das sind und wie sie zu lösen wären. Gastbeitrag von Frank S. Jorga, WebID Solutions

mehr ...

Sachwertanlagen

Bisher kaum Corona-Prospektnachträge bei Publikums-AIFs

Nur drei Prospekte von geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger, die vor der Corona-Krise aufgelegt wurden und sich noch in der Platzierung befinden, wurden bislang durch spezielle Risikohinweise zu den möglichen Folgen der Pandemie ergänzt.

mehr ...

Recht

BVDW sieht Gefahr eines „Digitalen Lockdown“

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu entsprechen. Dies war zu erwarten. Der BGH hat aber nicht eindeutig darüber entschieden, ob prinzipiell eine Einwilligung des Nutzers für den Einsatz von Cookies zur Erstellung von Nutzerprofilen für Zwecke der Werbung oder Marktforschung  erforderlich ist.

mehr ...