Anzeige
28. November 2012, 16:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

D.F.I. vergibt 5,5 Sterne für LHI-Leistungsbilanz 2011

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) hat die Leistungsbilanz 2011 der Pullacher LHI Leasing GmbH mit 5,5 von sechs möglichen Sternen als „ausgezeichnet” beurteilt.

Dfi-urteil 55-Sterne-133x150 in D.F.I. vergibt 5,5 Sterne für LHI-Leistungsbilanz 2011 Die noch laufenden und auswertbaren Publikumsfonds der LHI Leasing GmbH aus Pullach haben bis Ende 2011 insgesamt 95,4 Prozent der prognostizierten Überschüsse (Cash-Flow) erwirtschaftet. Die Auszahlungen beliefen sich in der Summe auf 82,7 Prozent der Planwerte.

Alle Fonds tilgen ihre Darlehen plangemäß, teilweise sogar schneller als prospektiert. „Eine sehr gute Zielerreichung“, urteilt das D.F.I. unter Berücksichtigung der zuletzt schwachen allgemeinen Rahmenbedingungen. Die Investitionsphasen der Fonds und die bislang sechs Exits verliefen im Wesentlichen plangemäß

Die 1973 gegründete LHI gehört heute zur Landesbank Baden-Württemberg (51 Prozent) sowie zur Norddeutschen Landesbank (49 Prozent) und ist seit den 1980er Jahren als Fondsinitiator tätig. Der erste Publikumsfonds wurde jedoch erst 1994 aufgelegt. Mit einem kumulierten Investitionsvolumen von knapp 7,3 Milliarden Euro (davon rund zwei Milliarden Euro der Publikumsfonds) zählt das Unternehmen zu den außergewöhnlich erfahrenen Anbietern. In Punkto Vollständigkeit geht Geschäftsführer Oliver Porr, der auch Vorsitzender des Branchenverbands VGF ist, mit gutem Beispiel voran und erhält auch bei diesem Kriterium die Bestnote. Insgesamt beurteilt das D.F.I. die LHI-Leistungsbilanz mit 5,5 der maximal sechs Sterne als „ausgezeichnet“.

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Die Prüfung umfasst die Emissionserfahrung des Unternehmens, die Vollständigkeit der Angaben, die Investitionsphasen und Exits der Fonds sowie deren Zielerreichung.

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz will Taiwan-Policen an China Life verkaufen

Europas größter Versicherer Allianz hat einen neuen Abnehmer für seine taiwanischen Lebensversicherungsbestände gefunden. Käufer sei der Versicherer China Life mit Sitz in Taipeh, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag in München mit.

mehr ...

Immobilien

“Millionenstädte sind nur noch bedingt attraktiv”

Über das Wachstum der Immobilienpreise und die Chancen für Kapitalanleger in den Metropolen und an B-Standorten sprach Cash. mit Ulrich Gros, CFO der Immowelt Group.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...