Lloyd Fonds wechselt in den Entry Standard

Der Vorstand des börsennotierten Emissionshauses Lloyd Fonds AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats den Wechsel vom Prime Standard des regulierten Marktes in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse beschlossen. Der Initiator geht davon aus, dass die Aktien im April 2013 in den den Handel des Entry Standards einbezogen werden.

Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG

Mit dem geplanten Wechsel des Börsensegmentes wollen die Hamburger die Kosten und den organisatorischen Zusatzaufwand reduzieren, der mit einer Notierung der Aktien im regulierten Markt verbunden ist. Der Entry Standard stelle aus Sicht des Vorstands das zurzeit für die Lloyd Fonds AG passende Börsensegment dar. Zugleich bliebe im Entry Standard ein hohes Maß an Transparenz und die Handelbarkeit für die Aktionäre gewährleistet, so die Untermehnensmitteilung. (af)

Foto: Lloyd Fonds AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.