Anzeige
27. April 2012, 11:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Project Fonds Gruppe erwirbt erste Objekte für neuen Fonds

Knapp vier Wochen nach dem Vertriebsstart des Reale Werte Fonds 12 hat der Bamberger Initiator Project zwei Immobilienentwicklungsprojekte in Berlin und Hamburg für das neue Beteiligungsangebot angekauft.

Wolfgang Dippold Project-141x150 in Project Fonds Gruppe erwirbt erste Objekte für neuen Fonds

Wolfgang Dippold, Project Fonds Gruppe

Die Strategie des eigenkapitalbasierten Beteiligungsangebots Reale Werte Fonds 12 sieht vor, mindestens 15 Wohnimmobilien in deutschen Metropolen zu erwerben und nach einer Haltedauer zwischen zwei und vier Jahren wieder zu veräußern. Das Hamburger Objektgrundstück liegt im nordöstlichen Stadtteil Wohldorf-Ohlstedt im Grünen und verfügt über eine Größe von 9.702 Quadratmetern. Geplant ist der Neubau von mehreren Punkthäusern mit je fünf Wohneinheiten in offener Bauweise und insgesamt 20 bis 24 Eigentumswohnungen. Das Objektgesamtvolumen beträgt rund 12,3 Millionen Euro.

„Unsere Kollegen der Project Immobilien Gruppe haben den Hamburger Immobilienmarkt lange sondiert und unser Netzwerk vor Ort etabliert. Wir freuen uns, mit der Diestelstraße in ein Grundstück zu investieren, das im Portfolio unseres neuen Fonds zu einer attraktiven Rendite beitragen wird“, zeigt sich Wolfgang Dippold, geschäftsführender Gesellschafter der Project Fonds Gruppe, überzeugt.

Aus dem konzeptionell bedingten Blindpool sei damit wenige Tage nach Vertriebsstart des neuen Einmalanlagefonds bereits ein Teilblindpool geworden.

Daneben investiert der Fonds in das knapp 6.000 Quadratmeter große Grundstück Goslarer Ufer 1 bis 5 im Berliner Bezirk Charlottenburg in Wasserlage am Spreekreuz. Darauf sollen vier Mehrfamilienhäuser mit rund 110 Wohnungen auf insgesamt 9.959 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. An dieser Projektentwicklung haben sich mehrere Vorgängerfonds des Initiators beteiligt. (af)

Foto: Project Fonds Gruppe

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...