FHHI kündigt Investitionen in Projektentwicklungen an

Das Management der Projektentwicklungsfonds Aktiv Select Deutschland I und II des Initiators FHHI Fondshaus Hamburg Immobilien plant neue Investitionen in Höhe von zehn Millionen Euro.

Angelika Kunath, FHHI

Wie das Emissionshaus mit Sitz in Hamburg mitteilt, sollen hierfür Rückflüsse aus beendeten Projektbeteiligungen in Hamburg und Berlin sowie frisch eingeworbene Anlegergelder verwendet werden. Das Kapital soll kurzfristig in neue Projektentwicklungen investiert werden. Zu den vorgesehenen und in Prüfung befindlichen Projekten gehörten der Neubau eines Ibis-Hotels am Hamburger Hauptbahnhof des Wettbewerbers HIH Hamburgischen Immobilien Handlung, die Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses des Projektentwicklers Unmüssig in Freiburg sowie ein Wohnungsbauprojekt des Projektentwicklers GBI AG in Berlin, Prenzlauer Berg.

Die Kapitalrückflüsse stammen nach Angabe von FHHI aus der im Bau befindlichen „Wohnanlage Warnstedtstraße“ im Hamburger Stadtteil Stellingen sowie aus dem fertig gestellten Berlin Brandenburg Airport Center des Fonds Aktiv Select Deutschland I. In Hamburg beteiligte sich der Fonds an einer Projektentwicklung von Michael Soufi/Apollon GmbH & Co. KG, der seit rund 15 Jahren Wohnungsbau in Hamburg realisiert. Bis 2013 entstehen an der Grenze zum Stadtteil Eimsbüttel vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 168 Wohneinheiten. In Berlin wurde in die einzige Büroimmobilie direkt am Terminal des neuen Flughafens Berlin-Brandenburg investiert. Projektentwickler ist die in Frankfurt/Main ansässige Fay Projects.

„Die positiven Ergebnisse zeigen, dass Projektentwicklungsfonds bei vorhandener Immobilienkompetenz sehr gut funktionieren und immer mehr Anleger überzeugen“, so FHHI-Geschäftsführerin Angelika Kunath. So lag die Objektrendite des Aktiv Select Deutschland I, der aktuell mit knapp 19,7 Millionen Euro in sechs Immobilienentwicklungen investiert ist, bislang bei durchschnittlich 21,7 Prozent über Plan. „Entscheidend für den Anlageerfolg sind bonitätsstarke Projektpartner, eine ausgewogene Verteilung der Objekte auf Top-Standorte und eine Streuung über unterschiedliche Nutzungsarten“, betont Kunath. Derzeit noch im Vertrieb befindet sich der Projektentwicklungsfonds FHH Immobilien 11 – Aktiv Select Deutschland II. Bei dem reinen Eigenkapitalfonds mit einem geplanten Volumen von rund 30 Millionen Euro stünden aktuell Wohnprojekte im Fokus. Die geplante Laufzeit beträgt rund sieben Jahre, das eingesetzte Kapital soll in dieser Zeit auch bei diesem Fonds mehrfach reinvestiert werden. Auf Anlegerebene soll eine Zielrendite von neun bis zehn Prozent erzielt werden. (af)

Foto: FHHI

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.