23. März 2012, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

S&K Unternehmensgruppe bündelt ihre Vertriebsaktivitäten

Die Immobiliengesellschaft Deutsche S&K Sachwert AG in Frankfurt wird ihr Vertriebsgeschäft unter dem Dach der neuen Tochtergesellschaft SK Finance AG organisieren. Der bisherige Vertriebsgeschäftsführer Daniel Fritsch rückt in den Vorstand auf.

Neu-DanielFritsch-127x150 in S&K Unternehmensgruppe bündelt ihre Vertriebsaktivitäten

Daniel Fritsch

Fritsch begleite die S&K Unternehmensgruppe bereits seit dem vergangenen Jahr in Fragen der Positionierung beim Vertrieb. Die vorrangigen Aufgaben der SK Finance AG würden daher vornehmlich im Auf- und Ausbau des Key Account Managements und der Premiumpartnerschaften liegen.

„Um die Grundlage für künftiges Wachstum zu schaffen, war es notwendig, spezielle Organisationsformen, differenzierte Arbeitsabläufe und -techniken zu installieren, die unsere Geschäftsbeziehungen in den Vertrieb stärken. Dieses operative Geschäft in einer eigenen AG zu bündeln, schien uns der transparenteste Weg“, so Unternehmensgründer und Vorstandsmitglied Dr. Jonas Köller.

Fritsch beschreibt seine Strategie wie folgt: „Die SK Finance AG wird vorrangig die Pflege von größeren Vertrieben, Pools, Beratungsgesellschaften, aber auch Vermögensverwaltungen, Stiftungen und Family Offices übernehmen und dabei die lokale Marktnähe und Betreuungsqualität sicherstellen. Hierzu sollen speziell ausgebildete Key Account Manager ein hohes Serviceniveau gewährleisten und somit die Anbindung neuer Partner unterstützen“, erklärt Neu-Vorstand Fritsch.

In Abstimmung mit diesen Partnern aus dem unabhängigen und dem institutionellen Vertrieb soll auch die strategische Produktausrichtung vorangetrieben werden. „Es ist uns klar, dass Berater heute eine individuelle Ansprache sowie auf ihre Zielgruppe zugeschnittene Produkte benötigen. Wir sehen die Produktwelt dabei heute ausschließlich als Bedarfslösung und die muss in Folge dessen so individuell sein, wie die Investoren selbst“, so Fritsch weiter. (af)

Foto: S&K Unternehmensgruppe

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebliche Altersversorgung: So bringen Finanzdienstleister Licht in den Niedrigzinstunnel

Die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank zur Zinspolitik belegen neuerlich, dass insbesondere Sparer von der Negativzinspolitik betroffen sind. Schwierig wird dies, wenn dadurch die später ausgezahlte Rente wesentlich geringer ausfällt als geplant. Davon betroffen sind private ebenso wie betriebliche Altersversorgungsverträge.

mehr ...

Immobilien

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...

Investmentfonds

Libra-Partner werden fahnenflüchtig

Facebooks Allianz für die umstrittene Digitalwährung Libra bröckelt mit dem Ausstieg großer Finanzdienste wie Mastercard und Visa. Auch die Internet-Handelsplattform Ebay und der Bezahl-Dienstleister Stripe gingen dem Online-Netzwerk am Freitag von der Fahne. Vor einer Woche hatte bereits Paypal seine Teilnahme an dem stark in die Kritik geratenen Projekt abgesagt.

mehr ...

Berater

J.P. Morgan: Sparerinnen und Anlegerinnen könnten 200 Milliarden Euro investieren

Fehlendes finanzielles Selbstbewusstsein, ausbaufährige Anlagekenntnisse und zu wenig Zeit in der Alltagshektik sind nur einige der Faktoren, die Frauen zwischen 30 und 65 Jahren in Europa (einschließlich Großbritannien) daran hindern, angespartes Kapital von rund 200 Milliarden Euro an den Finanzmärkten anzulegen. 45 Milliarden Euro davon könnten auf Deutschland und Österreich entfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Immobilie „Kontor II“ in Leipzig

Der Investment- und Asset-Manager KGAL hat einen dritten Bürokomplex in Leipzig erworben. Das Objekt “Kontor II” liegt im Graphischen Viertel und wurde für einen europaweit engagierten Immobilien-Spezial-AIF gekauft.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...