BVT kündigt weitere Windkraftprojekte an

Nachdem das Beteiligungsangebot zum Repowering des BVT Windparks Flomborn/Stetten bei den Anlegern gut ankam, will der Münchener Initiator BVT weitere Windenergieanlagen aus seinem Portfolio erneuern aber auch neue Projekte umsetzen.

Das Emissionshaus zählt zu den Pionieren der Anbieter von Windenergieanlagen für Privatanleger und hat nach eigenen Angaben im Segment der erneuerbaren Energien ein Investitionsvolumen von rund 1,5 Milliarden Euro realisiert.

Zuletzt hatten die Münchener die Erneuerung der Windmühlen des eigenen Windparks Flomborn/Stetten aus dem Jahr 1999 zur Beteiligung angeboten und das Eigenkapitalvolumen von vier Millionen Euro innerhalb weniger Tage platziert. Derzeit werden die zwölf Bestandsanlagen aus dem Jahr 1999 zurückgebaut und durch fünf neue Anlagen mit 140 Meter hohen Stahlrohrtürmen ersetzt, die erhebliche Vorteile sowohl für die Energielieferung als auch für den Betrieb aufweisen. Die Inbetriebnahme des neuen Windparks ist bereits für Herbst 2013 geplant. Dadurch soll die Förderung durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz in den kommenden 20 Jahren gesichert werden.

Bereits in den Jahren 2006 und 2012 hatte BVT das Repowering und die Erweiterung der Windparks Nordfriesland und eines Teils des BVT Windparks Sustrum/Renkenberge durchgeführt. Wie der Initiator weiter mitteilt, sind weitere Repowering- und Neuprojekte in Vorbereitung. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.