Anzeige
1. Oktober 2013, 09:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Commerz Real überarbeitet Strategie für institutionelle Investoren

Mit neuen Investmentlösungen stellt sich die Commerz Real auf das regulatorischen Umfeld und die veränderten Bedürfnissen institutioneller Anleger ein. Ein breiteres und deutlich flexibleres Produktspektrum soll an die Stelle des derzeit im Verkauf befindlichen Spezialfondsgeschäfts treten.

Muschter Commerz-Real in Commerz Real überarbeitet Strategie für institutionelle Investoren

Dr. Andreas Muschter, Commerz Real

„Institutionelle Anleger sind seit jeher für die Commerz Real eine äußerst wichtige Kundengruppe“, sagt Dr. Andreas Muschter, Vorstandssprecher der Commerz Real AG.

Neuaufstellung des Geschäftsbereichs

„Mit der Neuaufstellung des Geschäftsbereichs schaffen wir die Voraussetzungen, um die deutlich gestiegenen Bedürfnisse und Anforderungen von Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerken und anderen institutionellen Akteuren bestmöglich zu erfüllen.

Ein historisch niedriges Zinsumfeld, aber auch die umfassende Regulierung stellen diese Anleger vor besondere Herausforderungen. Die sofortige Investitionsfähigkeit, maximale Transparenz, maßgeschneiderte Lösungen und professionelles Management stehen deshalb für uns an erster Stelle.

„Einzigartiges Leistungsspektrum“

Damit verfügen wir über ein neues und in der Breite des Angebots einzigartiges Leistungsspektrum. Die Basis hierfür sind mehr als 40 Jahre Sachwerte-Expertise, umfassende Erfahrung bei anspruchsvollen Strukturierungen sowie unser exklusiver Zugang zu attraktiven Investmentopportunitäten“, so Muschter.

Abkehr von Strategiefonds

Bei den neuen Angeboten verzichtet die Commerz Real auf so genannte Strategiefonds – also Produkte, deren zu Grunde liegendes Investment erst noch gesucht und dann auch erworben werden muss.

Stattdessen liegt der Fokus auf sofort verfügbare Sachwerte mit stabilem Cash-flow.

Breiteres Spektrum

Innerhalb der einzelnen Sachwertsegmente – Immobilien, Infrastruktur, Mobilien, Erneuerbare Energien und Kredite – wird sich die Commerz Real nach eigenen Angaben breiter als bislang aufstellen.

So sind im Bereich Mobilien beispielsweise Fonds basierend auf Eisenbahnwaggons, Flugzeugen und Schiffen denkbar. Erneuerbare Energien können künftig neben Solar- auch Wind- und Wasserkraftinvestments umfassen.

Im Bereich Infrastruktur kommen unter anderem Leitungsnetze, Verkehrsinfrastruktur, soziale Einrichtungen – etwa in der Verwaltung oder dem Bildungsbereich – sowie Kommunikationsinfrastruktur in Betracht.

Zusätzlich wird die Commerz Real auch künftig in Bezug auf die Strukturierung der einzelnen Anlagekonzepte flexibel auf die Kundenwünsche eingehen. Es sind neben Individual-Mandaten auch so genannte „Club-Deals“ für etwa drei bis fünf institutionelle Anleger geplant.

Die institutionellen Produkte werden überwiegend der neuen, im Juli 2013 in Kraft getretenen Regulierung im Rahmen des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) folgen. Außerdem sollen auch auch Luxemburger Sondervermögen (z.B. SICAF) oder Verbriefungsstrukturen angeboten werden. (mh)

Foto: Commerz Real

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...