Buss stockt Eigenkapitalvolumen des US-Dollar-Containerfonds auf

Der Hamburger Initiator Buss Capital hat das Emissionskapital des Buss Global Containerfonds 13 auf bis zu 25 Millionen US-Dollar (18,5 Millionen Euro) erhöht. Grund sei die rege Anlegernachfrage.

Marc Nagel, Buss Capital

Die Erweiterungsoption hatte sich das Emissionshaus bereits zum Vertriebsstart des US-Dollar-basierten Beteiligungsangebots im Juli 2012 offen gehalten.

„Wir verzeichnen eine hohe Nachfrage nach unseren Containerfonds. Viele Anleger nutzen die Schlusszahlungen aus den erfolgreichen Container-Portfolioverkäufen des letzten Jahres, um in die aktuellen Fonds zu investieren. Die Fondsperformance und der robuste Markt haben sie überzeugt“, so Marc Nagel, der als Geschäftsführer auch den Vertrieb verantwortet.

Das Emissionshaus hatte die Verkäufe Anfang Januar 2013 vermeldet . Käufer der Container waren eine Tochterfirma des institutionellen US-Investors Lindsay Goldberg sowie die Container-Leasinggesellschaften Textainer und Cronos. (af)

Foto: Buss Capital

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.