Anzeige
26. März 2013, 11:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Investment KAG legt ersten Wohn-Spezialfonds auf

Die Deutsche Investment hat den Insti-Fonds „Deutsche Investment – Wohnen I“ mit einem Zielvolumen von 180 Millionen Euro aufgelegt, das zu einem Drittel von der Nürnberger Versicherungsgruppe gezeichnet wurde. ZBI übernimmt das operative Assetmanagement.

DI Wohnen-255x300 in Deutsche Investment KAG legt ersten Wohn-Spezialfonds auf

Dieses Objekt gehört zum Startportfolio

Der Fonds verfüge bereits über ein Startportfolio mit Wohnimmobilien an Standorten mit „positiven immobilienwirtschaftlichen Kennzahlen“, mit dem Investitionsschwerpunkt auf der Kernregion Berlin.

„Wir sind froh, dass wir den Wohnimmobilienspezialisten ZBI Zentral Boden Immobilien AG (ZBI Gruppe) als Asset- und Property-Manager für unseren Wohnfonds gewinnen konnten“, betont Florian Mundt, Mitglied der Geschäftsleitung der Deutsche Investment. „Im Zuge der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der ZBI können wir die Kernkompetenzen der ZBI als Objektverwalter auf der einen und der Deutschen Investment als Fondsmanager auf der anderen Seite optimal kombinieren – das Beste aus zwei Welten.“

Die Strategie der Deutsche Investment KAG liegt darin, nutzungsartenübergreifend sortenreine Immobilienspezialfonds aufzulegen und für die jeweilige Asset-Klasse mit externen Spezialisten für das Property- und operative Asset Management zusammenzuarbeiten. Das strategische Portfolio- und Asset Management verbleibt bei der Deutsche Investment KAG als Kernkompetenz und in Eigentümerfunktion.

Ziel des Initiators sei es, im Laufe des Jahres mit dem Fonds „Deutsche Investment – Wohnen I“ vollständig investiert zu sein. Weitere Fondsangebote für institutionelle Investoren seien bereits geplant. (af)

Foto: Deutsche Investment KAG

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Studie: 23 Millionen Opfer von Cyber-Kriminalität in Deutschland

In Deutschland sind im vergangenen Jahr laut einer aktuellen Studie 23 Millionen Menschen Opfer von Cyberkriminalität geworden. Das entspreche mehr als einem Drittel der Erwachsenen, die regelmäßig online seien (38 Prozent), betonte das amerikanische IT-Sicherheitsunternehmen Norton by Symantec.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Mindestens drei Prozent tilgen

Ein Drittel aller Kunden, die im Jahr 2017 eine Allianz Baufinanzierung neu abgeschlossen haben, setzte auf Tilgungsraten von mehr als fünf Prozent der Kreditsumme. Vor zehn Jahren waren es gerade mal sieben Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top Acht Anlegerthemen in 2018

Auch wenn das Goldilocks-Szenario in 2018 anhält, ist die Normalisierung der Notenbankpolitik ein Risiko für die Märkte, ebenso wie die Entwicklung des Ölpreises. Für Anleger werden 2018 vor allem die folgenden acht Themen wichtig. Gastbeitrag von Tilmann Galler, J.P. Morgan

mehr ...

Berater

“Umfangreiche Weiterqualifizierung ist zwingend notwendig”

IDD und Mifid II werden die Rahmenbedingungen für Vermittler deutlich verschärfen, meint Unternehmensberater Hans Peter Wolter. Mit Cash. hat er über die zu erwartenden Folgen der Regulierungsschritte und die Wahrscheinlichkeit eines LV-Provisionsdeckels gesprochen.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB steigert erneut die Rückflüsse

Die RWB PrivateCapital Emissionshaus AG, eine Tochter der RWB Group, hat zum dritten Mal in Folge ein neues Rekordergebnis für ihre Privatkundenfonds erzielt.

mehr ...

Recht

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...