Anzeige
3. Juni 2013, 15:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hamburg Trust platziert Shopping-Center-Fonds

Knapp fünf Monate nach dem Vertriebsstart des Immobilienfonds „Shopping Edition 3“ mit einem Investitionsvolumen von 147,6 Millionen Euro hat Hamburg Trust den Eigenkapitalanteil von rund 68 Millionen Euro bei Privatanlegern eingesammelt.

HT ShoppingCenter2-255x300 in Hamburg Trust platziert Shopping-Center-Fonds

Animation der Verkaufsflächen

Diese beteiligen sich an dem im Bau befindlichen Stuttgarter ECE-Shopping-Center „Milaneo“, das im Herbst 2014 eröffnet werden soll. Ab Ende 2014 sollen die Kommanditisten jährliche Auszahlungen von anfänglich sechs Prozent der Einlage erhalten, die über die kalkulierte Fondslaufzeit bis Ende 2030 auf sieben Prozent steigen soll. Während der Bauphase müssen sie sich mit drei Prozent begnügen.

„Die vergleichsweise hohe Platzierungsgeschwindigkeit zeigt, dass exzellent gemanagte Objekte an prosperierenden Standorten bei Anlegern mehr denn je gefragt sind“, konstatiert Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung bei Hamburg Trust.

Über das neue Beteiligungsangebot „Shopping Edition 3.2“  planen die Hanseaten weitere 48,3 Millionen Euro bei Privatanlegern einzusammeln, das ansonsten mit dem Vorgängerfonds identisch ist.

Das „Milaneo“ wird das größte Shopping-Center Baden-Württembergs und entsteht derzeit im Stuttgarter Europaviertel auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs. Neben dem Einkaufszentrum mit 200 Shops auf drei Ebenen und etwa 43.000 Quadratmetern Verkaufsfläche umfasst dieses Projekt 415 Wohnungen, ein Hotel mit rund 160 Zimmern, etwa 7.400 Quadratmeter Geschossfläche für Büros sowie eine Tiefgarage mit 1.680 Pkw-Stellplätzen. Neu an dem Stadtquartier ist dessen horizontale Schichtung. So gliedert sich der Bau in den Etagen oberhalb des Shopping-Centers in insgesamt 17 Einzelhäuser auf, die sich um drei begrünte Innenhöfe gruppieren. „Eine Struktur, bei der man quasi mit dem Fahrstuhl von der Wohnung und dem Spielplatz ins Einkaufszentrum fahren kann, ist in dieser Dimension deutschlandweit einzigartig“, so Hasselbring. Auf der diesjährigen Immobilienmesse MIPIM in Cannes wurde das Quartier mit dem renommierten MIPIM Award als „Best Futura Mega Project“ ausgezeichnet.

Das Investitionsvolumen des Centers liegt bei rund 395,7 Millionen Euro. Hamburg Trust beteiligt sich mit 307,5 Millionen Euro (etwa 78 Prozent), an der Immobilie und hat dafür insgesamt vier Beteiligungsangebote für private und institutionelle Investoren aufgelegt. Bereits vor Vertriebsstart des „Shopping Edition 3“ waren 87,4 Millionen Euro (22,1 Prozent) bei institutionellen Anlegern platziert. Co-Investor mit 22 Prozent ist die ECE-Gruppe, die auch für die Planung, Realisierung, Vermietung sowie das Centermanagement zuständig ist. (af)

Animation: Hamburg Trust

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...