Anzeige
11. Oktober 2013, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilien-Projekte der Elbfonds Gruppe im Plan

Die Handelsimmobilien-Projektentwicklungen der Elbfonds Gruppe in Polen schreiten nach Unternehmensangaben planmäßig voran. Die Direkt Invest Polen eins, zwei, drei, fünf und sieben seien voll investiert beziehungsweise teilweise reinvestiert.

Groth-254x300 in Immobilien-Projekte der Elbfonds Gruppe im Plan

Stephan Groth, Elbfonds Gruppe

Demnach liegen Verträge mit neuen Ankermietern und Realisierungszeiten im Plan. So habe die Gruppe fristgerecht ein weiteres großflächiges Grundstück erworben.

„Mit diesem Grundstückskauf im beliebten Urlaubsort Kołobrzeg an der Ostsee sind nunmehr die Direkt Invest Polen eins, zwei, drei, fünf und sieben voll investiert beziehungsweise teilweise reinvestiert“, sagt Stephan Groht, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Elbfonds Gruppe.

Marcredo Center Kołobrzeg

Das geplante Marcredo Center Kołobrzeg wird ein Gemeinschaftsprojekt der Direkt Invest Polen Fonds zwei, fünf und sieben sein. Mit der führenden Baumarktkette Castorama wurde bereits ein 15-jähriger Mietvertrag abgeschlossen, eine Baugenehmigung liegt hierzu ebenfalls vor, teilte das Unternehmen mit.

Baugebinn im Frühjahr 2014

Als weitere Ankermieter sind für die zweite Phase der Realisierung unter anderem ein Supermarkt und ein Elektronikmarkt sowie zahlreiche Modelabels vorgesehen. Bereits im Frühjahr 2014 sollen die Bauarbeiten für den Castorama Baumarkt auf dem etwa 55.000 Quadratmeter großen Grundstück beginnen.

Das Marcredo Konzept

Das Marcredo Konzept wurde nach Angaben der Elbfonds Gruppe eigens für die Handelsimmobilien der Direkt Invest Polen Fonds von Fachleuten, wie Marktanalytikern und Architekten, entwickelt.

„Die durchdachte, ausgewogene Mieterstruktur lässt das Einkaufen zu einem Erlebnis werden und bietet alle Angebote auf kurzem Wege harmonisch unter einem Dach“, erläutert Groht das Konzept.

„Eine gute Lage, solide und ansprechende Bauweise, ein attraktives Shopping-Angebot, ausreichende Parkmöglichkeiten und ein hoher Wiedererkennungswert zeichnen alle Marcredo Center aus“, resümiert Stephan Groht.

Expansion in polnische Mittelstädte

„Polnische und internationale Handelskonzerne fokussieren zusehends ihre Expansion in den polnischen Mittelstädten und bestätigen somit im Einklang unsere Investitionsstrategie“, beschreibt Groht die Marktsituation des Einzelhandels in Polen.

Erst vor Kurzem konnte die Richtkrone für das Marcredo Center Piekary Śląskie und das Marcredo Center Szczecin aufgezogen sowie ein Mietvertrag mit Media Markt, Deutschlands und Europas Nummer Eins in der Elektrofachhandelsbranche, geschlossen werden. Das Marcredo Center Szczecin soll noch im Dezember 2013 eröffnet werden. (mh)

Foto: Elbfonds Gruppe

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa strukturiert Vorstand um – Dahmen geht

Die Axa gibt ihrem Konzern in Deutschland zum 1. Januar eine neue Struktur. Dazu wird der Versicherer die Vorstandsressorts bündeln, um damit gezielt für weiteres Kundenwachstum aufgestellt zu sein.

mehr ...

Immobilien

Gebrauchtimmobilie: Gekauft wie gesehen?

Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie sollte nicht gleich der erste Eindruck entscheiden. Wer genauer hinschaut, kann teure Überraschungen vermeiden. Ist der Vertrag erst unterschrieben, wird es schwierig, Baumängel geltend zu machen.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...