4. Oktober 2013, 09:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienexperte Marco Fleischer erweitert Prosavus Vorstand

Marco Fleischer ist zum 1. Oktober 2013 in den Vorstand des Emissionshauses Prosavus AG eingetreten. Damit verstärkt das Unternehmen seine Immobilienexpertise mit einem erfahrenen Anlagespezialisten aus dem Projektgeschäft und Anlagemanagement.

Marco-Fleischer-255x300 in Immobilienexperte Marco Fleischer erweitert Prosavus Vorstand

Marco Fleischer, Prosavus AG

Von 2008 bis zu seinem wechselbedingten Ausscheiden im Sommer 2013 war er Geschäftsführer der Alt & Kelber Immobilienmanagement GmbH, einer Dienstleistungseinheit für das Asset-Management und die Alt & Kelber-Muttergesellschaft Conwert Immobiliengruppe.

Expertise auf allen Stufen der Wertschöpfungskette

„Mit Marco Fleischer gewinnen wir einen herausragenden Spezialisten mit einem breiten Netzwerk und einer ausgezeichneten Expertise auf allen Stufen der Wertschöpfungskette in der gewerblichen Immobilienanlage“, so Jörg Biehl, Vorstand der Prosavus AG.

Ziel sei es, das Dresdner Emissionshaus stufenweise zu einem bundesweit agierenden Immobilienunternehmen und Dienstleister für institutionelle Anleger wie Fondsgesellschaften, Stiftungen und Pensionskassen auszubauen.

Institutionelle Investoren als neue Zielgruppe

Das vorhandene Immobilienportfolio mit dem Schwerpunkt in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden soll dabei systematisch auch auf andere attraktive Regionen ausgeweitet werden.

Oberste Prämisse bleibt die strikte Beibehaltung der konservativen Anlagepolitik mit moderaten Einkaufspreisen in den 1A-Lagen deutscher Großstädte und der Bildung stiller Bewertungsreserven, so Biehl.

„Die neue Position als Vorstand stellt für mich eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, meine langjährige Expertise im Immobiliengeschäft einzubringen, das Portfolio schrittweise auch auf andere Standorte auszuweiten und damit neue Investorenzielgruppen anzusprechen“, sagt Marco Fleischer. (MH)

Foto: Prosavus

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BRSG: Wie der Vertrieb seine Rolle stärker nutzen kann

Seit über einem Jahr setzt das Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) Anreize für den Vertrieb, das Thema betriebliche Altersvorsorge (bAV) zu forcieren. Doch wie ist es um die Ausrichtung des Vertriebs bestellt? Ein Kommentar von Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb bei Swiss Life Deutschland.

mehr ...

Immobilien

Neue Strategien fürs Energiesparen

32 Prozent der Heizungen in deutschen Kellern sind 20 Jahre oder älter. Sie verursachen höhere Heizkosten und stoßen mehr CO2 aus als moderne Geräte. Steigende Energiepreise sorgen seit Jahren für Frust bei Immobilienbesitzern. Doch der Staat unterstützt energetische Sanierungen mit Fördermitteln. Höchste Zeit, veraltete Anlagen zu ersetzen oder zu modernisieren.

mehr ...

Investmentfonds

NordLB: Finanzspritze verzögert sich – Umsetzung erst im 4. Quartal

Die Rettung der angeschlagenen Norddeutschen Landesbank (NordLB) mit einer vereinbarten Milliarden-Finanzspritze verzögert sich. Wie das Institut am Donnerstagabend in Hannover mitteilte, kann die bisher für das 3. Quartal geplante Umsetzung der Kapitalmaßnahmen erst im 4. Quartal dieses Jahres erfolgen.

mehr ...

Berater

Neuer Trend mit Potenzial: Design Thinking hilft Unternehmen, effizienter zu arbeiten

Die Entwicklung von neuen Ideen, Konzepten und Produkten gehört zu einem der schwersten Arbeitsprozesse. Auf Knopfdruck kreativ und innovativ zu sein, gelingt den wenigsten Menschen. Die Agile Coaches und Unternehmensberater des Darmstädter Unternehmens 4craft packen das Problem an der Wurzel: Für alle, egal ob Angestellten, Produktentwickler oder Führungskräfte, die in der Entwicklung neuer Produkte auf Granit beißen, bieten sie Workshops in Design Thinking an.

mehr ...

Sachwertanlagen

Speziell für Stiftungen und institutionelle Anleger: Vollregulierter Zweitmarktfonds mit günstigem Risikoprofil

Die Bremer Kapitalverwaltungsgesellschaft HTB Fondshaus bringt nach einer Reihe von Publikums-AIF erstmals einen Spezial-AIF für Stiftungen und institutionelle Anleger heraus. Neben sogenannten semiprofessionellen Anlegern können sich auch institutionelle Investoren ab einer Summe von 200.000 Euro am Spezial-AIF beteiligen.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...