Lacuna bietet Beteiligung an Windpark Töpen

Seit heute können Anleger über den Fonds „Windpark Töpen“ des Regensburger Initiators Lacuna in fünf Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-82 E2 mit einer Nennleistung von jeweils 2,3 Megawatt (MW) investieren.

Ingo Grabowsky, Lacuna AG

Der Windpark ist das vierte Teilabschnitt einer Windfarm mit einer Gesamtleistung von 60 MW nebst eigenen Umspannwerk, die unweit der nordbayrischen Stadt Hof errichtet wird. Wie Lacuna mitteilt, erfolgte der Baubeginn für die Anlagen des Projekts Töpen bereits im Herbst 2012, der Netzanschluss ist für Dezember 2013 geplant.

Anleger können sich ab 10.000 Euro beteiligen und sollen währen der geplanten Fondslaufzeit von 20 Jahren einen Gesamtmittelrückfluss in Höhe von 232 Prozent der Einlage erhalten. Basis der Kalkulation ist der Abriss der Windenergieanlagen.

„Die Verlängerungsoption unserer Pachtverträge erlaubt es, den Park weiter zu betreiben und zusätzliche Erträge  zu erwirtschaften. Frühentschlossene Investoren profitieren darüber hinaus von einem Frühzeichnerbonus bis zum 31. August in Höhe von zwei Prozent und bis zum 31. Oktober von einem Prozent“, so Ingo Grabowsky von Lacuna. (af)

Foto: Lacuna AG

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.