14. Januar 2013, 10:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

D.F.I. vergibt 4,5 Sterne für HEH-Leistungsbilanz 2011

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) hat die Leistungsbilanz 2011 des Hamburger Emissionshauses HEH mit 4,5 von sechs möglichen Sternen als „sehr gut” beurteilt.

Dittmann-31-287x300 in D.F.I. vergibt 4,5 Sterne für HEH-Leistungsbilanz 2011

HEH-Geschäftsführer Gunnar Dittmann

Die HEH wurde 2006 gegründet und legte zunächst vier Schiffsbeteiligungen auf, davon zwei Private Placements. Seit 2008 investieren die HEH-Fonds ausschließlich in Flugzeuge, speziell Regionalverkehrsflieger des kanadischen Herstellers Bombardier. Unternehmensgründer Gunnar Dittmann und (Mit-)Geschäftsführer Jörn-Hinnerk Mennerich verfügen zudem über langjährige Erfahrungen aus verantwortlichen Positionen in anderen Emissionshäusern.

Das Gesamt-Investitionsvolumen der beiden Publikums-Schiffsfonds sowie der bislang 14 Flugzeugfonds, von denen sich zwei zum Stichtag Ende 2011 noch in der Platzierung befanden, beträgt 208 Millionen Euro, davon knapp 100 Millionen Euro Eigenkapital.

Während die beiden 2007 aufgelegten Schiffsfonds nach kurzer erfolgreicher Fahrt in die Charterratenkrise fuhren und 2013 verkauft werden sollen, weisen die Flieger nach Beurteilung des D.F.I. eine ausgezeichnete Performance aus.

Die Flugzeuge erreichen demnach 97,7 Prozent der geplanten Einnahmeüberschüsse. Die Abweichungen resultieren überwiegend aus Wechselkursdifferenzen, die durch einen variablen Anteil der Leasingraten vollständig kompensiert wurden, sowie aus abweichenden Übernahmeterminen.

Die Auszahlungen der Flugzeugfonds an die Anleger belaufen sich auf 100 Prozent der Prognosen, liegen also voll im Plan. Die Liquiditätsreserven sind dabei sogar höher als ursprünglich prospektiert. Insgesamt beurteilt das D.F.I. die Leistungsbilanz als „sehr gut“ (4,5 Sterne).

Das zur Cash.-Medien AG gehörende Deutsche Finanzdienstleistungs-Informationszentrum (D.F.I.) ist Spezialist für die Analyse der Leistungsbilanzen von Initiatoren. Die Prüfung umfasst die Emissionserfahrung des Unternehmens, die Vollständigkeit der Angaben, die Investitionsphasen und Exits der Fonds sowie deren Zielerreichung.

Foto/Grafik: HEH, D.F.I.

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Investmentfonds

Entscheidung über Wirecard-Verkauf im November?

Der Insolvenzverwalter des Skandalkonzerns Wirecard erwartet für November die Entscheidung über den Verkauf des Kerngeschäfts bei dem insolventen Bezahldienstleister. Das schreibt der Anwalt Michael Jaffé in einem Brief an die Mitarbeiter, über den die “Süddeutsche Zeitung” berichtete.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...