Kapitalerhöhung spült 17,1 Millionen Euro in die Kasse von MPC

Die Hamburger MPC Capital AG hat die angekündigte Kapitalerhöhung abgeschlossen und das Grundkapital von knapp drei auf nun 17,6 Millionen Euro aufgestockt.

Ulf Holländer, Finanzvorstand der MPC Capital AG

Im Rahmen der Kapitalerhöhung wurden insgesamt 14.626.200 neue, auf den Inhaber lautende Stückaktien mit einem anteiligen Betrag des Grundkapitals von jeweils einem Euro ausgegeben.

Wie das börsennotierte Emissionshaus weiter mitteilt, gingen 2.394.235 der Aktien in den Streubesitz über. Darüber hinausgehende, nicht bezogene neue Aktien wurden von der MPC Münchmeyer Petersen & Co. GmbH („MPC Holding“) im Rahmen der gegebenen Garantie erworben. Die Großaktionäre der MPC Capital AG, die Corsair III Investments (Luxembourg) S.à r.l. („Corsair Capital“) sowie die MPC Holding, hatten bereits im Vorfeld die Sicherstellung einer Kapitalerhöhung von mindestens 14 Millionen Euro garantiert. Eine darüber hinausgehende Zuteilung an Free-Float-Aktionäre habe nicht stattgefunden, da hierfür nach dem Bezugsgeschäft keine weiteren Aktien zur Verfügung standen.

Nach Abschluss der Kapitalmaßnahme und deren Eintragung in das Handelsregister setzt sich die Aktionärsstruktur MPC Capital AG weist weiterhin eine stabile Aktionärsstruktur aus, die sich nach der Kapitalerhöhung wie folgt zusammensetzt: Auf die MPC Holding entfallen 47,58 Prozent und auf Corsair Capital 31,39 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft. Der Streubesitz (Freefloat) hält einen Anteil von 20,70 Prozent am Grundkapital der Gesellschaft; der Anteil der von der Gesellschaft gehaltenen eigenen Aktien („Eigene Aktien“) beläuft sich auf rund 0,34 Prozent.

Der Initiator rechnet damit, dass die neuen Aktien ab dem 16. Mai 2013 in das Listing im Entry Standard des Freiverkehrs der Deutschen Börse in Frankfurt unter den bisherigen Regisitrierungen WKN A1TNWJ beziehungsweise ISIN DE000A1TNWJ4 einbezogen werden. Zudem seien sie mit voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2012 ausgestattet.

Die erfolgte Kapitalerhöhung war Teil einer Restrukturierungsvereinbarung, die das Emissionshaus im Dezember 2012 mit seinen Gläubigern getroffen hatte. (af)

Foto: MPC Capital

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.