Anzeige
25. Januar 2013, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds 7×7 Sachwerte West I kombiniert zwei Anlageklassen

Die jüngste Offerte 7×7 Sachwerte West I. des Bonner Initiators 7×7 Finanz investiert in deutsche Einzelhandelsimmobilien, die mit Fotovoltaik-Dachanlagen ausgestattet sind. Die Mieteinnahmen und Stromerlöse sollen jährliche Ausschüttungen von sieben Prozent ermöglichen.

7X7-255x300 in Neuer Fonds 7x7 Sachwerte West I kombiniert zwei Anlageklassen   Geplant sei, rund die Hälfte des Gesamtinvestitionsvolumens von 49 Millionen Euro bei Anlegern einzuwerben, die sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen können. Jedes Fondsobjekt müsste folgende Investitionskriterien erfüllen: Mindestens 80 Prozent der Investitionen müssten in NRW getätigt werden. Jedes Bauvorhaben muss zumindest genehmigungsfähig sein und auf Grundlage eines Mietvertrages mit einer Laufzeit zwischen zehn und 15 Jahren. Die Projektrendite müsste mindestens acht Prozent jährlich betragen, eine Fremdkapitalaufnahme sei bis zu 60 Prozent des Beleihungswertes pro Objekt und bis zu 50 Prozent des gesamten platzierten Kapitals erlaubt.

 

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, sind aktuell bereits Projekte im Umfang von rund elf Millionen Euro vertraglich gesichert worden. Dies entspricht rund 24 Prozent des geplanten Investitionsvolumens von rund 45 Millionen Euro. Bei den Anlageobjekten handele es sich um fünf Lebensmittelmärkte in den nordrhein-westfälischen Städten Niederkassel, Reichshof, Windeck, Aachen und Iserlohn, die in der Regel an einen bonitätsstarken Lebensmitteldiscounter wie „Netto“ oder „Penny“ und einen kleineren Mieter, etwa Bäcker oder Blumenhändler, vermietet werden sollen. Zudem sollen auf den Dächern von vier der Märkte Photovoltaikanlagen installiert werden.

 

Die Größe der Fotovoltaikanlagen auf den Dächern von vier Einzelhandelsimmobilien des 7×7 Sachwerte West I.-Fonds richte sich nach der zur Verfügung stehenden Fläche. Bis zu einer Dachfläche von acht Quadratmetern könnten rund ein Kilowatt-Peak Generatorenleistung installiert werden. Zum Einsatz sollen monokristalline Module mit einem Spitzenwirkungsgrad von über 14 Prozent sowie deutsche Premium-Wechselrichter kommen. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...