One Group legt zweiten Projektentwicklungsfonds auf

Anleger des neuen „Pro Real Deutschland Fonds 2“ aus dem Hamburger Emissionshaus One Group beteiligen sich an der Entwicklung und dem Verkauf von Wohnimmobilienprojekten in deutschen Metropolen.

Lahcen Knapp, One Group

Analog zum ersten Fonds der Serie werde sich die One Group ausschließlich als Co-Investor an bereits initiierten und genehmigungsfähigen Immobilienprojekten beteiligen. „Für den Pro Real Deutschland Fonds 2 konnten wir uns attraktive Immobilienprojekte in München sichern. Über den späten Einstieg erzielen wir kurze Haltedauern. Gleichzeitig können wir übliche Risiken während der Planungsphasen minimieren. Dazu zählen beispielsweise Vorinvestitions-, Genehmigungs- und Finanzierungsrisiken“, erklärt Lahcen Knapp, Geschäftsführer der One Group.

Darüber hinaus zeichnen den Fonds eine Reihe von Besonderheiten aus. „Wir verzichten beispielsweise komplett auf Weichkosten. Auch das Agio zahlen wir am Ende der Laufzeit verzinst komplett an den Anleger zurück. Hinzu kommen quartalsweise Auszahlungen, beginnend bereits ab Oktober dieses Jahres und eine kurze Laufzeit von nur drei Jahren“, betont Knapp, der bis Ende Juli 2013 zehn Millionen Euro bei Anlegern einsammeln will. Diese können sich ab 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen und sollen mit einer Verzinsung von acht Prozent pro Jahr rechnen können, die quartalsweise ausbezahlt wird. (af)

Foto: One Group

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.