Real I.S. AG platziert 156 Millionen Euro im Auftaktquartal

Der Immobilienfondsanbieter Real I.S. AG hat eigenen Angaben zufolge im ersten Quartal 2013 rund 156 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Rund ein Drittel sammelten die Münchener bei Privatanlegern ein.

Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftführung bei der Real I.S. AG

Den Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte der Initiator von Publikums- und Spezialfonds mit einem Platzierungsergebnis von rund 87 Millionen Euro abgeschlossen.

„Wir sind zuversichtlich bis zum Jahresende trotz der anstehenden Veränderungen im Markt weitere Angebote für Privatanleger emittieren zu können“, erläutert Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung der Real I.S. das Zwischenergebnis. „Wir bereiten uns auf die Umsetzung der AIFM-Richtlinie sehr intensiv vor, hier hilft uns insbesondere die Erfahrung, die wir mit der Auflage von Immobilienspezialfonds bereits gesammelt haben.“

Mehr als 100 Millionen Euro wurden bei deutschen institutionellen Anlegern eingeworben. Das Geschäft mit institutionellen Anlegern betreibt die Real I.S. seit mehr als zehn Jahren und wird über die die Real I.S. Investment GmbH (KAG) abgedeckt.

Der nächste Publikumsfonds ist eine Premiere: Der Bayernfonds Deutschland 25 ist der erste Fonds aus dem Hause Real I.S., der in ein Hotel investiert. Nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens der BaFin können sich voraussichtlich noch im Mai 2013 an einem Hamburger Hotel beteiligen, das bis 2030 an die Betreibergesellschaft Motel One vermietet ist. (af)

Foto: Angela Pfeiffer für Cash.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.