9. Januar 2013, 10:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stefan Winter übergibt Sworn-Geschäftsführung an Oliver Schulz

Seit dem Jahreswechsel ist Unternehmensgründer Oliver Schulz neuer Geschäftsführer des Berliner Emissionshauses Sworn Capital. Er löst Stefan Winter ab, der sich verstärkt auf den Vertrieb der Beteiligungsangebote konzentrieren wird.

Stefan Winter Sworn-255x300 in Stefan Winter übergibt Sworn-Geschäftsführung an Oliver Schulz

Stefan Winter, Sworn

Winter soll künftig als Geschäftsführer der Sworn Investment GmbH den Vertrieb ausbauen, was angesichts der regulierungsbedingt veränderten Rahmenbedingungen größere Ressourcen bindet. Die Vertriebsgesellschaft hat eine Reihe von Informationsversanstaltungen für Berater vorbereitet, die zwischen Ende Januar und Mitte Februar 2013 in sieben deutschen Großstädten stattfindet.

„Oliver Schulz ist der Gründer von Sworn und hat vor einigen Jahren die Assetklasse Mobilfunkinfrastruktur in den deutschen Markt eingeführt und etabliert. Zudem verfügt er über langjährige Erfahrung in der Unternehmenssteuerung sowie im Finanzwesen. Wir freuen uns daher sehr, dass Herr Schulz nun neben seinen internationalen Aufgaben für Sworn die Leitung des Emissionshauses übernimmt und das Geschäft weiter ausbaut“, sagt Winter. (af)

Foto: Sworn

 

1 Kommentar

  1. Herr Schulz und seine Schergen wieder mal auf der Jagd nach neuen Opfern?

    http://www.extremnews.com/berichte/wirtschaft/43139ae7e90f8

    Kommentar von p. gutner — 29. Januar 2013 @ 15:50

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sparen durch vollautomatische Daten- & Dokumentenverarbeitung

Die Daten- & Dokumentenverarbeitung im Maklerbüro kann viel Zeit und Geld kosten. blau direkt bietet nun erstmalig eine automatisierte Lösung und damit großes Potenzial zum Sparen.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung – Die Zeit ist reif für mehr Nachhaltigkeit

Mit der Nachhaltigkeit ist es in Deutschland so eine Sache. Viele machen sich bereits für den Umweltschutz stark. Viele denken aber auch, dass sie bereits viel dafür tun. Doch wie sieht es wirklich aus? Gerade beim Thema ‚Wohnen‘ ist noch Potenzial vorhanden.

mehr ...

Investmentfonds

Der erste Elternfonds der Welt

Sustainability Research der Kriterienfilter

Das ÖKOWORLD-Prinzip sieht eine Trennung von Nachhaltigkeitsresearch und Fondsmanagement vor. Das heißt: Die Portfoliomanager dürfen ausschließlich in Titel investieren, die aufgrund der Überprüfung von vorab definierten sozialen, ethischen und ökologischen Kriterien in das Anlageuniversum aufgenommen wurden.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Lebensversicherung in Liechtenstein: Asset protection mit Totalausfallrisiken

Unter „asset protection“ (Vermögensschutz) versteht man die Trennung geschäftlicher und privater Risiken bzw. Vermögenssphären, einschließlich derEinbindung von Versicherungsschutz. Gefahren für das Privatvermögen stammen vorwiegend aus dem betrieblichen Bereich (z.B. Durchgriffshaftung) oder durch Finanzierungen, aber auch wegen Trennung/Scheidung oder aus rechtlichen Auseinandersetzungen. Wie auch bAV-Vermögen geschützt werden können.

mehr ...