23. Oktober 2013, 17:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wölbern: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

Die Wölbern Fondsmanagement GmbH will unter Führung des jüngst bestellten Sanierungsgeschäftsführers Bernd Depping von DNP Depping im Rahmen eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung versuchen, für Gläubiger und Zeichner von Wölbern-Fonds so viele Werte wie möglich zu sichern.

Bernd-depping in Wölbern: Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung

Bernd Depping, DNP Depping

Die Muttergesellschaft der Wölbern Fondsmanagement GmbH – die Wölbern Invest KG – hat Depping als erfahrenen, unabhängigen Interim Chief Restructuring Officer (ICRO) bestellt, nachdem Prof. Dr. Heinrich Maria Schulte sein Amt als Geschäftsführer niedergelegt hatte.

„Wir werden uns nun der Aufgabe stellen, so gründlich wie nötig und so zügig wie möglich die wirtschaftliche Gegenwart der Wölbern Fondsmanagement GmbH zu verstehen“, erklärt Sanierungsexperte Depping, der vor Jahresfrist auch zum Sanierungsvorstand bei der WGF Westfälische Grundbesitz und Finanzverwaltung AG (WGF AG) bestellt worden war.

Vorläufiges Insolvenzverfahren

Depping betont, dass von dem vorläufigen Insolvenzverfahren der Wölbern Fondsmanagement GmbH derzeit kein einziger der verwalteten Fonds betroffen ist: „Mit dem Institut der Eigenverwaltung und meiner Geschäftsführungstätigkeit auch in den einzelnen Fonds kann und werde ich meine rechtlichen und wirtschaftlichen Kenntnisse und Möglichkeiten ausschöpfen, um das Vermögen in den einzelnen Fonds zu sichern.“

Depping sichert Gläubigern und Fondszeichnern als vertrauensbildende Maßnahme zu, ein Komitee zu institutionalisieren, in dem die Interessen der Anleger angemessen und fokussiert vertreten würden. Erste Gespräche dazu seien bereits terminiert.

Darüber hinaus werde die Geschäftsführung konstruktiv mit der Staatsanwaltschaft kooperieren. Für den Rechtsanwalt und Insolvenzexperten ist es „selbstverständlich“, dass er haftungs- und zivilrechtliche Aktionsfelder prüfen und mit dem vom Gericht bestellten vorläufigen Sachwalter so besprechen und behandeln werde, „wie das dem insolvenzrechtlichen Pflichtenkatalog entspricht.“

Die Geschäftsführung der Wölbern Fondsmanagement GmbH hat am 22. Oktober 2013 Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung wegen Zahlungsunfähigkeit gestellt. Die Gesellschafter von DNP Depping sind seit 1995 als Konkurs- und seit 1999 als Insolvenzverwalter tätig. (mh)

Foto: DNP Depping

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...