ZBI 7: Kaum geschlossen, schon verkauft

Die ZBI Zentral Boden Immobilien AG hat mehrere Fondsobjekte in Berlin mit 199 Wohneinheiten für 13,5 Millionen Euro veräußert. Wie der Erlangener Initiator mitteilt, gehörten sie zum Portfolio des Beteiligungsangebotes ZBI Professional 7, das zum Ende 2012 mit einem Eigenkapitalvolumen von mehr als 80 Millionen Euro ausplatziert wurde.

Die Wohneinheiten waren Bestandteil des chancenorientierten „Handelsteils“ des Fonds und wurden an Privatinvestoren veräußert.

Der Nachfolgefonds ZBI Professional 8 ist seit dem 1. März im Vertrieb. Wie seine Vorgänger investiert die Investment KG in die Asset-Klasse Wohnimmobilie in deutschen Großstädten mit dem Schwerpunkt Berlin.

„Die ZBI hat sich als Wohnimmobilienspezialist einen guten Ruf am Markt erworben. Das führt uns in die vorteilhafte Position derzeit viele Anfragen von Investoren zu erhalten. Wir beobachten dabei genau, wann für unsere Anleger der beste Zeitpunkt ist, Gewinne mitzunehmen und Immobilien wieder zu verkaufen“, so Klaus Fürstenberg, Vorstand der ZBI AG und verantwortlich für den Verkauf der Objekte. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.