Exklusiv-Interview: „Regulierung muss für alle Marktteilnehmer gelten“

Eric Romba, Hauptgeschäftsführer BSI, und Oliver Porr, Vorsitzender BSI, ordnen die Branchenzahlen des vergangenen Jahres in den Gesamtkontext des Marktes ein und geben sich optimistisch für die Zukunft der Branche.

[hana-flv-player splashimage=“https://www.cash-online.de/wp-content/uploads/2014/02/01_Porr-und-Romba.jpg“ video=“https://www.cash-online.de/wp-content/uploads/videos/bsi-summit-2014/Videos/01_porr-und-romba.mov.flv“ width=“509″ height=“375″ description=““ player=“7″ autoload=“true“ autoplay=“false“ loop=“false“ autorewind=“true“ /]

Sowohl für Romba als auch für Porr ist das Jahr 2014 eine Zeit des Übergangs. Erst wenn alle Fragen im Rahmen des KAGB geklärt seien, könne mit einem erstarkten Geschäft gerechnet werden.

Level playing-field erreicht

Die Nachfrage nach Sachwertanlagen werde nicht nur mangels Anlagealternativen anziehen, sondern auch aufgrund des nunmehr erreichten level playing-field mit anderen bereits länger regulierten Produkten.

Absage an unregulierte Anlagen

Beide erteilten Anlagen, die sich künftig nicht der Regulierung unterwerfen wollten, eine klare Absage. Dies gelte insbesondere für die Fälle der „operativ tätigen Unternehmen“, die bislang unter dem KAGB durchfliegen können. (fm)

Branchenzahlen 2013

Alle Interviews

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.