Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Platz 3: Euramco: „Stück für Stück wieder Fahrt aufnehmen“

Euramco – besser bekannt unter dem früheren Namen Sachsenfonds – bringt nach mehr als zehn Jahren erstmals wieder einen Publikumsfonds. Cash. sprach mit Geschäftsführer Jürgen Göbel über die Hintergründe.

Aktuell verwaltet Euramco ein Investitionsvolumen von vier Milliarden Euro, davon rund 60 Prozent eigene Investments und 40 Prozent Investments im Auftrag von Dritten. Insgesamt betreut das Unternehmen rund 40.000 Beteiligungen.

Platz 2: BaFin-Warnung: „Verdacht der organisierten Kriminalität“

Die Finanzaufsicht BaFin warnt erneut eindringlich vor “potenziell unseriösen” oder betrügerischen internationalen Online-Handelsplattformen, die in Deutschland auf Kundenfang gehen. Anlass ist eine aktuelle Verfügung gegen eine Plattform.

Die BaFin und die Polizei haben bereits Anfang Dezember 2018 vor betrügerischen internationalen Online-Handelsplattformen gewarnt. Auch zuvor hatte die BaFin bereits allgemeine Warnungen ausgesprochen und diverse Plattformen untersagt.

Platz 1: 34f-Vertrieb: Nicht die BaFin ist entscheidend

Die Ankündigung der Bundesregierung, 34f-Vermittler „zügig“ unter die Aufsicht der BaFin stellen zu wollen, schreckt viele Finanzdienstleister auf. Manche fürchten gar das Ende des freien Vertriebs. Doch es gibt Anlass zur Erleichterung, sagt Stefan Löwer in seiner aktuellen Kolumne.

Nach heutigem Stand sei zu erwarten, dass die wesentlichen Veränderungen aus der neuen FinVermV resultieren werden und nicht aus der geplanten Verlagerung der Aufsicht. (bm)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel