RAG Immobilien mit positiver Umsatzlage

Die Essener RAG Immobilien hat 2005 ein Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag in Höhe von 124 Millionen Euro erwirtschaftet. Den Angaben zufolge konnte RAG Immobilien im Jahr 2005 den Umsatz von 503 auf 520 Millionen Euro steigern. Die Wohnimmobilien repräsentierten mit einem Umsatz von 354 Millionen Euro auch in diesem Geschäftsjahr das umsatz- und ertragsstärkste Geschäftsfeld der Unternehmensgruppe, heißt es. Das Geschäftsfeld Flächenentwicklung und Gewerbeimmobilien erzielte einen Umsatz von insgesamt 69 Millionen Euro.

„Die Finanzlage des Konzerns ist weiterhin solide. Das EBITDA lag im abgelaufenen Geschäftsjahr mit 221 Millionen Euro um 15 Millionen Euro über dem Vorjahr und unterstreichterneut die Finanzkraft des Konzerns,was sich im Cashflow aus laufenderGeschäftstätigkeit widerspiegelt“, heißt es im Geschäftsbericht.

Die Essener Bergbau-, Energie- und Chemieunternehmen RAG AG hatte angekündigt, ihre bisher eigenständigen Sparten enger in den Konzern einzubinden. Im Vorfeld des 2007 geplanten Börsengangs soll unter anderem die Tochter RAG Immobilien künftig direkt von einer strategischen Zentrale geführt werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.