1. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Spitzenverbände begrüßen Regierungsüberlegungen

Die Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft sprechen sich für die von der Bundesregierung laut Medienberichten erwogene Verlängerung des Kohlendioxid-Gebäudesanierungsprogramms aus.

?Eine Verlängerung des Programms bis 2015 wäre vor dem Hintergrund der klimapolitischen Anforderungen an Wohngebäude sehr zu begrüßen?, so Lutz Freitag, Präsident des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen und Vorsitzender der Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobilienwirtschaft, beide Berlin.

Zeitungen hatten berichtet, dass Bundeswirtschaftsminister Michael Glos das Gebäudesanierungsprogramm über das Jahr 2011 hinaus bis 2015 fortführen und die Mittel dafür aufstocken wolle. Desweiteren schlage eine SPD-Arbeitsgruppe vor, knapp 750 Millionen Euro in die Wärmedämmung von Gebäuden zu investieren, davon 500 Millionen Euro in den Umbau von Großsiedlungen.

Laut Freitag bekämen Wohnungsunternehmen und Privateigentümer so Anreize und Planungssicherheit für weitere energetische Modernisierungen.

Hintergrund: Die Bundesregierung will den Energieverbrauch für Heizung und Warmwasser im Gebäudebereich mittels der novellierten Energieeinsparverordnung ab kommendem Jahr um rund 30 Prozent senken. In einem weiteren Schritt sollen laut Bundesministerium ab 2012 die energetischen Anforderungen an Neubauten nochmals um bis zu 30 Prozent reduziert werden. Über das Förderprogramm der KfW Förderbank, Frankfurt, können Sanierungswillige Zuschüsse für die Baubegleitung beantragen. (mo)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Urlaub mit dem Wohnmobil? Darauf sollten Sie achten

Urlaub im Wohnmobil boomt und die Zahl der versicherten Wohnmobile steigt: So hat sich Verti Versicherungen innerhalb der letzten sechs Wochen die Zahl der versicherten Wohnmobile fast verdreifacht. Besonders unter den 50-60-Jährigen scheint der Wohnmobilurlaub besonders beliebt zu sein. Tipps und Ratschläge zu den wichtigsten Versicherungsfragen rund ums Wohnmobil gibt Alexander Held, Abteilungsleiter Underwriting & Product bei der Verti Versicherung AG.

mehr ...

Immobilien

Immobilienkäufer dank Niedrigzins schneller schuldenfrei

Immobilienkäufer können einer Studie zufolge Zehntausende Euro sparen, wenn sie sich bei Anschlussfinanzierungen niedrige Zinsen sichern. Das hat eine Auswertung von knapp 100.000 Kreditverträgen durch den Münchner Vermittler Interhyp ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt neue Nachhaltigkeits-ETF auf Xetra

Amundi, hat auf Xetra acht neue Aktien-ESG-ETFs gelistet und damit das Angebot an nachhaltigen Investments ausgebaut. Alle neuen ETFs werden zu Konditionen ab 0,15 Prozent laufenden Kosten angeboten.

mehr ...

Berater

Welches Konjunkturprogramm Deutschland braucht

Der Frankfurter Ökonom Prof. Dr. Volker Brühl, Center for Financial Studies an der Goethe-Universität Frankfurt,  schlägt ein 5-Punkte-Programm zur Bewältigung der Krise vor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corona: Nicht nur Kreuzfahrtschiffe schwer gebeutelt

Wegen der Corona-Krise haben die Reedereien so viele Schiffe stillgelegt wie noch nie. Weltweit seien gegenwärtig 11,3 Prozent der Containerflotte ungenutzt, heißt es in einem internen Bericht des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) in Hamburg.

mehr ...

Recht

Brexit: Was Sie zu Umsatzsteuer, Zollfragen und Limited-Gesellschaften wissen sollten

Der Brexit ist da. Vor allem Limited-Gesellschaften müssen schon jetzt handeln. In Sachen Umsatzsteuer und Zollfragen gilt aber noch eine Übergangsfrist bis Ende 2020.

mehr ...