Anzeige
23. Dezember 2009, 14:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilienmärkte UK – die Leidenszeit hält an

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Wirtschaft Großbritannien länger und härter getroffen als andere Länder. Das liegt zum einen daran, dass die Exportquote nicht so hoch ist und zum anderen, das der Dienstleistungssektor – speziell die Finanzbranche – einen hohen Anteil an der Wirtschaft innehat.

Gastkommentar: Dr. Günter Vornholz, Deutsche Hypo

VORNHOLZ-a-127x150 in Immobilienmärkte UK - die Leidenszeit hält an

Dr. Günter Vornholz, Deutsche Hypo

Für 2009 erwarten wir einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts von knapp fünf Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen wird sich bis 2010 innerhalb von zwei Jahren verdoppelt haben und im Sommer 2010 den Höchststand von rund elf Prozent erreichen. Die hohe Arbeitslosigkeit und deren starker Anstieg belasten den privaten Konsum und den Einzelhandel.

Bei gleichzeitig schwacher Einkommensentwicklung sehen wir daher keine Impulse für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts durch die privaten Haushalte. Dank des Dienstleistungssektors wird die britische Wirtschaft aus der Rezession kommen, jedoch wird der Aufschwung im Jahr 2010 mit einem Wachstum von rund einem halben Prozentpunkt schwach bleiben.

Kreditmarktkrise wurde zur Bürokrise

Die Krise am Kreditmarkt und der makroökonomische Abschwung haben zu einer Rezession auf den Büromärkten geführt. Der Londoner Büromarkt, der größte in Großbritannien und geprägt vom Finanzplatz, hat besonders unter der Finanzkrise zu leiden. Die Entlassungen im Finanzsektor (Bürobeschäftigtenzahl sank seit Ausbruch der Krise um rund 20 Prozent) haben zu einer sinkenden Gewerbeimmobiliennachfrage und niedrigeren Neuvermietungen geführt.

Das bedeutet dementsprechend deutliche Rückgänge bei den Spitzenmieten um bis zu 30 Prozent und deutlich höhere Incentives sowie steigende Leerstände. Die Mieten in der City sind aktuell auf dem niedrigsten Niveau seit mehr als 20 Jahren. Verschärft hat sich die Situation auf den Büromärkten auch durch das hohe Niveau an Fertigstellungen, das im Jahr 2009 auf den Markt gekommen ist. Zwar ist noch ein hohes Maß an Bürofläche in der Pipeline beziehungsweise in der Planung, aber davon wird nicht alles realisiert werden.

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...