20. Dezember 2010, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

In Deutschland steigt 2011 das Investitionsvolumen

Die Deutsche Hypothekenbank (Deutsche Hypo) erwartet in Deutschland aufgrund der positiven wirtschaftlichen Aussichten für das kommende Jahr ein steigendes Immobilieninvestitionsvolumen von über 20 Milliarden Euro sowie eine weiterhin herausragende Stellung des Pfandbriefs als Refinanzierungsinstruments.

Allerkamp1-127x150 in In Deutschland steigt 2011 das Investitionsvolumen

Dr. Jürgen Allerkamp

“Der Pfandbrief hat in einem schwierigen Jahr der Staatsfinanzkrisen seine hervorragende Stellung als Refinanzierungsinstrument beweisen können und wird sich entsprechend auch im kommenden Jahr behaupten”, ist sich sagt der Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hypo, Dr. Jürgen Allerkamp sicher. Im Verlauf der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise sind laut Allerkamp die Gründe für die Ausnahmestellung des deutschen Pfandbriefes immer stärker in den Vordergrund getreten: Seine Transparenz, die durch das Pfandbriefgesetz gewährleistete stabile und verlässliche Rechtssicherheit sowie einheitliche Qualitätsstandards. “Wir gehen davon aus, dass gerade ein gut etabliertes Pfandbriefprogramm, die Wettbewerbsfähigkeit einer Bank im Aktivgeschäft weiter stärken wird. Die Bedeutung der gedeckten Refinanzierung wird in den kommenden Jahren deutlich zunehmen”, so Allerkamp.

Zudem rechnet die Deutsche Hypo für das Jahr 2011 in Deutschland mit einem steigenden Immobilieninvestitionsvolumen von über 20 Milliarden Euro. Andreas Pohl, Vorstandsmitglied und verantwortlich für das Immobiliengeschäft: “Neben Core-Immobilien werden im nächsten Jahr auch andere wieder nachgefragt werden. Wir rechnen mit leicht zurück gehenden Anfangsrenditen. Die Immobilienpreise steigen schneller als die Mieten.”

Die Immobilienmärkte in Deutschland, Großbritannien und Frankreich haben sich laut Pohl gut erholt. “Die Gründe für die positive Entwicklung in der Bundesrepublik liegen im verhältnismäßig geringen Leerstand, einer positiven Entwicklung im Einzelhandel, der geringen Arbeitslosigkeit und den stabilen Löhnen”, so Pohl abschließend.

Die Deutsche Hypo ist eine auf die Finanzierung von Gewerbeimmobilien und das Kapitalmarktgeschäft mit in- und ausländischen Kunden spezialisierte Pfandbriefbank aus dem Nord/LB-Konzern. (te)

Foto: Deutsche Hypo

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Entscheidung über Provisionsdeckel erneut verschoben

Auch an diesem Mittwoch hat die Bundesregierung nicht über den Provisionsdeckel in der Lebensversicherung entschieden.

mehr ...

Immobilien

EU-Kriterienkatalog: Green Finance für Immobilien

Der Kampf um die Pariser Klimaziele geht in eine neue Runde. Lange wurde er erwartet, jetzt ist er endlich da – der Kriterienkatalog der EU, der  Investoren und Finanzierern Aufschluss über die Nachhaltigkeit von Investments geben soll.

mehr ...

Investmentfonds

Facebooks Libra macht Kryptowährungen massentauglich – auch ohne Banken

Mehr als 2,4 Milliarden potenzielle Nutzer für Facebooks Kryptowährung Libra: Gelingt es Facebook nach der Revolutionierung der privaten und öffentlichen Kommunikation nun auch, das globale Geldsystem zu revolutionieren?

mehr ...

Berater

So erreichen Sie jeden Kunden

Wo informieren sich Konsumenten über Produkte und Dienstleistungen? Für 59 Prozent der volljährigen Verbraucher in Deutschland sind Onlinemedien im Web 1.0 die meistgenutzte Quelle für solche Produktinfos, für 22 Prozent hingegen traditionelle Medien wie Zeitungen und Fernsehen. Welcher Kanal und welcher Stil im Einzelfall die richtige Wahl für eine erfolgreiche Kundenansprache ist, hängt von der jeweiligen Zielgruppe ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...