Anzeige
1. April 2011, 17:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Größtes Transaktionswachstum bei Einzelhandelsimmobilien

Die Umsätze auf dem Transaktionsmarkt für Einzelhandelsimmobilien in Europa liegen um 60 Prozent über denen des Vorjahres. Damit ist das Transaktionsvolumen für Einzelhandelsimmobilien stärker gestiegen als der Gesamtinvestmentmarkt, wo im identischen Zeitraum ein Plus von 47 Prozent verzeichnet wurde. Dies zeigt eine Untersuchung der Immobilienberater CB Richard Ellis (CBRE).

Shopping-center-einkaufszentrum-127x150 in Größtes Transaktionswachstum bei EinzelhandelsimmobilienDemnach haben die Umsätze 2010 das das Niveau von 36,2 Milliarden Euro erreicht. Dabei habe sich die Transaktionsaktivität, bedingt durch die risikoaverse Investitionsstrategie der aktiven Marktteilnehmer, auf Core-Immobilien und -Märkte konzentriert. Großbritannien und Deutschland erreichten laut CBRE-Zahlen 2010 zusammen einen Anteil am Gesamtmarkt von 63 Prozent, darauf folgen Frankreich und die Niederlande als besonders liquide Märkte. Die steigende Bedeutung institutioneller Investoren habe zu einer Erhöhung der Nachfrage nach Investments in Shopping-Center und zu einem Anstieg der Liquidität für Großtransaktionen geführt, so die Immobilienberater. Insgesamt wurden von CBRE 2010 63 Transaktionen (Shopping-Center Investments oder langfristige Sale-and-Lease-Back Transaktionen) mit einem Volumen von mehr als 100 Millionen Euro verzeichnet.

Trotz der hohen Konzentration auf Core-Immobilien und -Märkte sei im Sektor für Einzelhandelsimmobilien eine Veränderung hin zu Objekten mit größerem Wertsteigerungspotential zu erkennen, so die CBRE-Untersuchung. Für Deutschland werde dabei mit einer schnelleren Erholung als für die anderen europäischen Märkte gerechnet. Wegen der Größe und Liquidität des Marktes sowie der guten wirtschaftlichen Aussichten werde das Interesse von Investoren an nicht dem Core-Segment zuzuordnenden Einzelhandelsobjekten in Deutschland stärker zunehmen als in anderen europäischen Ländern.

Jan Dirk Poppinga, Head of Retail Investment bei CBRE in Deutschland kommentiert: “Wir haben in den vergangenen Jahren eine starke Zunahme des Investoreninteresses an erstklassigen Einzelhandelsimmobilien in zentralen Lagen verzeichnet. Seit ein paar Monaten nimmt auch das Interesse an Objekten mit größerem Wertsteigerungspotential in Europa zu. Hierfür gibt es eine Reihe von Gründen. Zum einen liegen die erzielbaren Renditen deutlich über denen von Core-Objekten, zum anderen registrieren wir ein geringeres Volumen an Neubauprojekten und ein limitiertes Angebot an bestehenden Einzelhandelsobjekten. Dies macht eine Anpassung der Investitionsstrategie für Einzelhandelsimmobilen aktuell attraktiv.” (te)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. […] full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Größtes Transaktionswachstum bei Einzelhandelsimmobilien | xxl-ratgeber — 3. April 2011 @ 20:18

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Spahn kündigt weitere Anhebung der Pflegeversicherungsbeiträge an

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine weitere Anhebung der Beiträge zur Pflegeversicherung angekündigt. “Ich kann ihnen jetzt schon sagen: Wir werden in den nächsten Jahren die Beiträge nochmals erhöhen müssen”, sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung “Maischberger”.

mehr ...

Immobilien

Umbauten am Haus: Anpassung der Police nicht vergessen

Wer am eigenen Heim Umbauten vornimmt, sollte an die Konsequenzen für die Wohngebäudeversicherung denken. Ansonsten könnte es im Schadensfall böse Überraschungen geben. Die Gothaer gibt Tipps, worauf Immobilieneigentümer achten sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Die Inflation ist nicht auf Dauer besiegt

Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag fragt sich Darren Williams von Alliance Bernstein, ob Europa die Inflationswende bevorsteht. Aus seiner Sicht gibt es einige Argumente, die dafür sprechen. Es sei gefährlich zu glauben, dass die Inflation besiegt ist. Gastbeitrag von Darren Williams, Alliance Bernstein

mehr ...

Berater

Qualitypool bietet zwei neue Apps an

Der Maklerpool Qualitypool startet kostenlose Apps für seine Vertriebspartner und deren Endkunden. Die App “hQ – Das Partnercockpit” soll Vertriebspartner mit neuen Features unterstützen, Kunden erhalten die dazugehörige App “FinUp”, um ihre bestehenden Verträge und passende Angebote jederzeit einsehen zu können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia gibt weiteren Publikumsfonds in den Vertrieb

Die Patrizia GrundInvest hat den Vertrieb ihres siebten Publikumsfonds gestartet. Er investiert in einer deutschen Tourismusregion. Zudem kündigt das Unternehmen vier weitere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger noch für dieses Jahr an.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...