Anzeige
Anzeige
1. April 2011, 17:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Größtes Transaktionswachstum bei Einzelhandelsimmobilien

Die Umsätze auf dem Transaktionsmarkt für Einzelhandelsimmobilien in Europa liegen um 60 Prozent über denen des Vorjahres. Damit ist das Transaktionsvolumen für Einzelhandelsimmobilien stärker gestiegen als der Gesamtinvestmentmarkt, wo im identischen Zeitraum ein Plus von 47 Prozent verzeichnet wurde. Dies zeigt eine Untersuchung der Immobilienberater CB Richard Ellis (CBRE).

Shopping-center-einkaufszentrum-127x150 in Größtes Transaktionswachstum bei EinzelhandelsimmobilienDemnach haben die Umsätze 2010 das das Niveau von 36,2 Milliarden Euro erreicht. Dabei habe sich die Transaktionsaktivität, bedingt durch die risikoaverse Investitionsstrategie der aktiven Marktteilnehmer, auf Core-Immobilien und -Märkte konzentriert. Großbritannien und Deutschland erreichten laut CBRE-Zahlen 2010 zusammen einen Anteil am Gesamtmarkt von 63 Prozent, darauf folgen Frankreich und die Niederlande als besonders liquide Märkte. Die steigende Bedeutung institutioneller Investoren habe zu einer Erhöhung der Nachfrage nach Investments in Shopping-Center und zu einem Anstieg der Liquidität für Großtransaktionen geführt, so die Immobilienberater. Insgesamt wurden von CBRE 2010 63 Transaktionen (Shopping-Center Investments oder langfristige Sale-and-Lease-Back Transaktionen) mit einem Volumen von mehr als 100 Millionen Euro verzeichnet.

Trotz der hohen Konzentration auf Core-Immobilien und -Märkte sei im Sektor für Einzelhandelsimmobilien eine Veränderung hin zu Objekten mit größerem Wertsteigerungspotential zu erkennen, so die CBRE-Untersuchung. Für Deutschland werde dabei mit einer schnelleren Erholung als für die anderen europäischen Märkte gerechnet. Wegen der Größe und Liquidität des Marktes sowie der guten wirtschaftlichen Aussichten werde das Interesse von Investoren an nicht dem Core-Segment zuzuordnenden Einzelhandelsobjekten in Deutschland stärker zunehmen als in anderen europäischen Ländern.

Jan Dirk Poppinga, Head of Retail Investment bei CBRE in Deutschland kommentiert: “Wir haben in den vergangenen Jahren eine starke Zunahme des Investoreninteresses an erstklassigen Einzelhandelsimmobilien in zentralen Lagen verzeichnet. Seit ein paar Monaten nimmt auch das Interesse an Objekten mit größerem Wertsteigerungspotential in Europa zu. Hierfür gibt es eine Reihe von Gründen. Zum einen liegen die erzielbaren Renditen deutlich über denen von Core-Objekten, zum anderen registrieren wir ein geringeres Volumen an Neubauprojekten und ein limitiertes Angebot an bestehenden Einzelhandelsobjekten. Dies macht eine Anpassung der Investitionsstrategie für Einzelhandelsimmobilen aktuell attraktiv.” (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] full post on Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Größtes Transaktionswachstum bei Einzelhandelsimmobilien | xxl-ratgeber — 3. April 2011 @ 20:18

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Die besten PKV-Tarife mit Heilpraktiker-Leistungen

Das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat die private Krankenvollversicherung im Hinblick auf Heilpraktikerkosten untersucht und einem Ranking unterzogen. Die Sortierung basiert nach Angaben des Unternehmens auf dem monatlichen Gesamtbeitrag der PKV-Tarife.

mehr ...

Immobilien

Institutionelle Anleger: Trend zu indirekten Immobilienanlagen

Institutionelle Investoren setzen nicht mehr auf Deutschland und Wohnimmobilien, wie noch 2016. Märkte wie Nordamerika und Segmente wie Logistik werden wichtiger. Universal Investment hat eine Umfrage zum Verhalten institutioneller Anleger durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...