14. Dezember 2011, 14:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JK Wohnbau: Kastenberger gibt Führung ab

Der börsennotierte Münchener Bauträger JK Wohnbau wird der “Immobilienzeitung” zufolge 2010 voraussichtlich einen Konzernverlust (nach IFRS) von 75,4 Millionen Euro ausweisen. Ein Geschäftsbericht fehlt weiter. Gründer und Chef Dr. Josef L. Kastenberger hat angekündigt, die Unternehmensführung zum Jahresende abzugeben.

056-Dr Josef-L Kastenberger-127x150 in JK Wohnbau: Kastenberger gibt Führung ab

Josef L. Kastenberger, JK Wohnbau

Das Minus begründet die Gesellschaft laut Immobilienzeitung “in erster Linie mit Sondereffekten”: 43 Millionen Euro schlügen demnach als Leistungsvergütung Dritter in Form von Aktien zu Buche. Weitere 18,1 Millionen Euro würden unter anderem als Einmalaufwendungen im Zuge des Börsengangs ausgewiesen, Finanzierungskosten in Höhe von 14,3 Millionen Euro drückten ebenfalls das Ergebnis.

Noch immer fehlen der Jahresabschlusses 2010 und die Quartalsberichte 2011 der börsennotierten Gesellschaft. Einer Mitteilung von JK Wohnbau zufolge haben Vorstand und Aufsichtsrat erneut eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit einer freiwilligen Prüfung des Quartalsabschlusses zum 30. September 2011 beauftragt, um Investoren verlässlich über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Gesellschaft zu informieren. Dieser Zwischenabschluss soll Ende Januar 2012 vorliegen.

JK Wohnbau-Gründer Kastenberger hat indes eine von ihm für sinnvoll erachtete Nachfolgeregelung ersonnen, indem er die Fortführung des Unternehmens “einem erfahrenen Immobilienmanagement” zum 31 Dezember 2011 überträgt.

Einer Unternehmensmitteilung zufolge rechnet JK Wohnbau 2011 mit einem positiven Ebit. Umsatz und Verkaufserlöse seien im Jahr 2011 stark gewachsen, und diese Tendenz setze sich auch für das Jahr 2012 fort. 2011 werde die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro signifikant überschritten werden, und das Projektvolumen werde zum Jahresende einen Stand von 1,15 Milliarden Euro erreichen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die verzögerte Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2010 beziehungsweise die bisher fehlenden Quartalsberichte 2011 sowie die dynamische Entwicklung der Gesellschaft erfordere laut der JK Wohnbau-Mitteilung die weitere Aufnahme von Mezzanine-Kapital für einen begrenzten Zeitraum, welches zu weiteren entsprechend hohen Finanzierungskosten im Jahr 2011 führen werde. Dies werde sich in diesem Jahr ergebnismindernd auswirken.

Da jedoch geplante Kostensenkungen insbesondere im Finanzierungsbereich zu nachhaltigen Ergebnisverbesserungen führen werden, sei für 2012 von einer wesentlichen Ergebnisverbesserung auszugehen. Ein weiterer Ausbau der Projektpipeline und die damit verbundene Expansion der JK Wohnbau werde ebenfalls zu einer nachhaltigen Steigerung der Ertragskraft beitragen, so der hoffnungsvolle Blick des Bauträgers in die Zukunft. (te)

Foto: JK Wohnbau

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Wie viel verdient man in der Ausbildung?

Bankkauffrau, Konditor, Friseur oder Maurerin: Mit dem Schulabschluss in der Tasche beginnt für viele junge Menschen in der Ausbildung ein neuer Lebensabschnitt. Und mit ihm füllt sich meistens zum ersten Mal das eigene Konto. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sparsam mit dem Taschengeld der Eltern sein musste. Doch wie viel Geld verdient man während der Ausbildung eigentlich? Und was tun, wenn das Geld nicht reicht? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

mehr ...

Immobilien

Renovieren: BGH nimmt Vermieter und Mieter in die Pflicht

Langjährige Mieter können ihren Vermieter zum Renovieren verpflichten, müssen sich aber an den Kosten beteiligen. Voraussetzung ist außerdem, dass sich der Zustand der Wohnung seit Einzug deutlich verschlechtert hat.

mehr ...

Investmentfonds

Reges Interesse an Unternehmensteilen von Wirecard

Für die Teile des insolventen Zahlungsabwicklers Wirecard gibt es nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters ein reges Interesse unter Investoren.

mehr ...

Berater

Wie lange hält Urlaubsanspruch? Richter wenden sich an EuGH

Um über die Dauer von Urlaubsansprüchen bei Arbeitnehmern mit Langzeitkrankheit urteilen zu können, hat das Bundesarbeitsgericht den Europäischen Gerichtshof um eine Vorabentscheidung gebeten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Umsatz gestiegen, Kurse gefallen

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG verzeichnet im Juni bezüglich der Anzahl der Transaktionen und des Nominalumsatzes eine leichte Belebung des Zweitmarkts für geschlossene Fonds. Der Durchschnittskurs sank hingegen zum dritten Mal in Folge.

mehr ...

Recht

Weiterbildung in Zeiten von Covid-19

Die Corona-Pandemie hat das Interesse der Versicherungsvermittler an der Nutzung der Möglichkeiten digitaler Weiterbildung gesteigert, um so sicherzustellen, dass das gesetzliche Pflichtsoll von mindestens 15 Stunden Weiterbildungszeit pro Jahr erfüllt wird. Doch nicht jedes Webinar erfüllt die Voraussetzungen, die für eine Anrechenbarkeit im Rahmen der gesetzlichen Weiterbildungspflicht gefordert sind. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...