Anzeige
14. Dezember 2011, 14:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JK Wohnbau: Kastenberger gibt Führung ab

Der börsennotierte Münchener Bauträger JK Wohnbau wird der “Immobilienzeitung” zufolge 2010 voraussichtlich einen Konzernverlust (nach IFRS) von 75,4 Millionen Euro ausweisen. Ein Geschäftsbericht fehlt weiter. Gründer und Chef Dr. Josef L. Kastenberger hat angekündigt, die Unternehmensführung zum Jahresende abzugeben.

056-Dr Josef-L Kastenberger-127x150 in JK Wohnbau: Kastenberger gibt Führung ab

Josef L. Kastenberger, JK Wohnbau

Das Minus begründet die Gesellschaft laut Immobilienzeitung “in erster Linie mit Sondereffekten”: 43 Millionen Euro schlügen demnach als Leistungsvergütung Dritter in Form von Aktien zu Buche. Weitere 18,1 Millionen Euro würden unter anderem als Einmalaufwendungen im Zuge des Börsengangs ausgewiesen, Finanzierungskosten in Höhe von 14,3 Millionen Euro drückten ebenfalls das Ergebnis.

Noch immer fehlen der Jahresabschlusses 2010 und die Quartalsberichte 2011 der börsennotierten Gesellschaft. Einer Mitteilung von JK Wohnbau zufolge haben Vorstand und Aufsichtsrat erneut eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit einer freiwilligen Prüfung des Quartalsabschlusses zum 30. September 2011 beauftragt, um Investoren verlässlich über die aktuelle wirtschaftliche Lage der Gesellschaft zu informieren. Dieser Zwischenabschluss soll Ende Januar 2012 vorliegen.

JK Wohnbau-Gründer Kastenberger hat indes eine von ihm für sinnvoll erachtete Nachfolgeregelung ersonnen, indem er die Fortführung des Unternehmens “einem erfahrenen Immobilienmanagement” zum 31 Dezember 2011 überträgt.

Einer Unternehmensmitteilung zufolge rechnet JK Wohnbau 2011 mit einem positiven Ebit. Umsatz und Verkaufserlöse seien im Jahr 2011 stark gewachsen, und diese Tendenz setze sich auch für das Jahr 2012 fort. 2011 werde die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro signifikant überschritten werden, und das Projektvolumen werde zum Jahresende einen Stand von 1,15 Milliarden Euro erreichen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die verzögerte Veröffentlichung des Jahresabschlusses 2010 beziehungsweise die bisher fehlenden Quartalsberichte 2011 sowie die dynamische Entwicklung der Gesellschaft erfordere laut der JK Wohnbau-Mitteilung die weitere Aufnahme von Mezzanine-Kapital für einen begrenzten Zeitraum, welches zu weiteren entsprechend hohen Finanzierungskosten im Jahr 2011 führen werde. Dies werde sich in diesem Jahr ergebnismindernd auswirken.

Da jedoch geplante Kostensenkungen insbesondere im Finanzierungsbereich zu nachhaltigen Ergebnisverbesserungen führen werden, sei für 2012 von einer wesentlichen Ergebnisverbesserung auszugehen. Ein weiterer Ausbau der Projektpipeline und die damit verbundene Expansion der JK Wohnbau werde ebenfalls zu einer nachhaltigen Steigerung der Ertragskraft beitragen, so der hoffnungsvolle Blick des Bauträgers in die Zukunft. (te)

Foto: JK Wohnbau

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...