Offener Immobilienfonds Uniimmo Global öffnet wieder

„Die Neubewertung macht deutlich, dass sich die Umwelt- und Nuklearkatastrophe unterschiedlich auf den Tokioter Immobilienmarkt ausgewirkt hat. Die Nachfrage nach erdbebensicheren Gebäuden in den fünf zentralen Stadtteilen Shinjuku, Shibuya, Minato, Chiyoda und Chuo hat nach dem Unglück zugenommen, wobei die Mieten hier gegen den Trend stabil geblieben sind. Demgegenüber sind die Mieten für Büroflächen in peripheren Lagen sowie in Einzelhandelsobjekten und Luxuswohnungen unter zusätzlichen Druck geraten“, sagt Kutscher. Die Sachverständigen hatten bei drei der sieben Japan-Objekte des Uniimmo Global eine größere Wertberichtigung vorgenommen.

Die abgeschlossene Neubewertung führt zu einem Anteilpreis von 51,60 Euro und zu einer aktuellen Zwölf-Monatsperformance des Uniimmo Global von minus 2,59 Prozent gegenüber minus 2,16 Prozent zum Zeitpunkt der letzten Anteilpreispreisermittlung am 16. März 2011. „Der Uniimmo Global wird mit ausreichend hoher Liquidität ausgestattet, um nach der Wiederöffnung Rückgabebegehren von Anlegern vollumfänglich bedienen zu können“, sagt Kutscher. Aufgrund von Ertragszuwächsen und Aufwertungen, die während der dreimonatigen Schließungsperiode erfolgten, werden die aktuellen Wertkorrekturen in Japan laut Union Investment weitgehend ausgeglichen. Die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2010/2011, die am 28. Juni 2011 erfolge, betrage 1,40 Euro pro Anteilschein und liege damit auf dem Niveau des Vorjahres. (bk)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.