Anzeige
Anzeige
20. Februar 2012, 15:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büromieten weltweit stabil – Hongkong am teuersten

Hongkong, London und Tokio sind weiterhin die teuersten Bürostandorte weltweit. Die Spitzenmieten sind ingesamt stabil geblieben. Tendenz steigend. Das zeigt die jährliche Untersuchung “Office Space Across the World” des internationalen Immobilienberaters Cushman & Wakefield (C&W). 

Hongkongs SkylineHongkong bleibt demnach weiterhin der teuerste Bürostandort weltweit. Die Bruttomiete beträgt hier 168,83 Euro pro Quadratmeter und Monat, im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem leichten Anstieg von rund fünf Prozent. Das Londoner West End ist wie im Vorjahr der zweitteuerste Bürostandort (164 Euro pro Quadratmeter/Monat), Tokio etabliert sich auf dem dritten Platz (136,25 Euro pro Quadratmeter/Monat). Den größten Sprung machten laut C&W Moskau und Peking: Moskau stieg vom siebten auf den vierten Rang, in der russischen Hauptstadt beträgt die Spitzenmiete pro Quadratmeter Bürofläche 101,92 Euro, was eine Steigerung von 22,5 Prozent zum Vorjahr bedeutet. Den größten Anstieg jedoch verbucht Peking, hier stieg die Spitzenmiete von 49,57 Euro pro Quadratmeter/Monat auf 90,17 Euro pro Quadratmeter/Monat (plus 81,9 %). Damit kommen drei der fünf teuersten Bürostandorte aus Asien.

Laut der jährlich durchgeführten Studie haben sich die Spitzenmieten 2011 weitestgehend stabil gehalten. Stiegen die Mietpreise im vergangenen Jahr teilweise deutlich an, so präsentieren sich die Mieten weltweit wenig volatil, jedoch mit steigenden Tendenzen. Mit Ausnahme von Moskau und Peking haben sich laut C&W keine nennenswerten positiven Ausreißer herauskristallisiert.

Rio de Janeiro, das im letzten Jahr erstmals als lateinamerikanische Stadt unter die Top-Fünf im C&W-Ranking aufstieg, hat 2011 vier Plätze verloren und steht aktuell auf dem achten Rang. In Brasiliens Metropole werden Mietpreise bis zu 75,33 Euro pro Quadratmeter und Monat aufgerufen, dies bedeutet einen Rückgang von rund sechs Prozent. Auf dem amerikanischen Kontinent ist New York nun wieder der teuerste Bürostandort (82,67 Euro pro Quadratmeter und Monat). Den höchsten Rückgang der Spitzenmiete verzeichnet die indische Küstenmetropole Mumbai. Die Spitzenmieten sind hier um rund 32 Prozent zurückgegangen und liegen derzeit bei 75,33 Euro pro Quadratmeter und Monat.

Seite 2: Europas Spitzenmiete steigt insgesamt um zwei Prozent

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...