Anzeige
Anzeige
14. Dezember 2012, 16:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Energie-Afa scheitert im Vermittlungsausschuss

Die Verhandlungen um eine “Energie-Afa” sind im Vermittlungsausschuss zwischen Bundestag und Bundesrat auch im dritten Anlauf ergebnislos geblieben. Damit ist der Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung der energetischen Wohnraumsanierung endgültig gescheitert. Kritik ist die Folge.

Stavros-Efremidis-KWG1-127x150 in Energie-Afa scheitert im Vermittlungsausschuss

Stavros Efremidis, KWG

Das Scheitern der Energie- oder Sanierungs-Afa im gestrigen Vermittlungsausschuss sei ein großer Rückschlag für die Energiewende im Gebäudebereich, ist sich Stavros Efremidis, Vorstand der KWG Kommunale Wohnen AG sicher: “Sie wäre eine große Chance gewesen, auch den privaten Eigentümern einen verstärkten Anreiz zu geben, ihre Gebäude energetisch zu sanieren.”

Efremidis weiter: “Das endgültige Scheitern der Sanierungs-Afa setzt einen traurigen Schlusspunkt hinter eine mehr als einjährige Hängepartie, die einmal mehr unterstreicht, wie weit Anspruch und Realität in der Klimaschutzpolitik auseinanderklaffen. Anstatt sich mit einer faireren Verteilung der finanziellen Lasten hinter die eigene Forderung nach mehr energetischer Sanierung zu stellen, nimmt die Politik auch weiterhin die Wohnungswirtschaft einseitig in die Pflicht. Dass dies selbst die eigenen Fördermaßnahmen offen konterkariert, wird billigend in Kauf genommen. Bestes Beispiel hierfür ist anlaufende Kommunikationskampagne des Bundesbauministeriums zur CO2-Gebäudesanierung, die Hausbesitzer bei der Planung und Finanzierung ihrer energetischen Sanierung begleitet. Obwohl ich diese Maßnahme absolut begrüße, stellt sich dennoch die Frage, wie viel eine solche Beratung ohne den entsprechenden Förderrahmen bewegen kann. Durch diese inkonsequente Linie der Bundesregierung bleibt zu befürchten, dass sich der ohnehin bestehende Sanierungsstau weiter verschärft und die ambitionierten Klimaziele in weite Ferne rücken.”

Auch der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen moniert das Scheitern. “Wir setzen uns für bezahlbares Wohnen in Deutschland ein – die jüngsten Entscheidungen – vom Scheitern der Sanierungs-Afa bis hin zur Einführung von Kappungsgrenzen im Mietrecht –Scheitern der Sanierungs-Afa konterkarieren diese Bemühungen”, ergänzt Verbandspräsident Axel Gedaschko die Kritik.

“Die Bundesregierung muss jetzt handeln und nun die Mittel in gleicher Höhe für das KfW-Gebäudesanierungsprogramm bereitstellen”, fordert der GdW-Chef. (te)

Foto: KWG

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...